Hausaufgaben-Lösungen
von Experten
Aktuelle Frage Physik
Student

Danke an Alex super tutor

Alexander Bartsch

Sodele 😀

Student
Student

Entschuldigung falsches Bild

Student
Student
Student

Habe ich damit beide Fragen beantwortet ?

Alexander Bartsch

ja, perfekt ^^

Alexander Bartsch

sogar noch mit der formel, top!

Student
Student

Was ist hier die erstarrungsenergie

Student

Und wieso nimmt man bei der d die 1152kJ

Alexander Bartsch
Alexander Bartsch

das ist die erstarrungsenergie

Student

Aber so habe ich das jetzt?

Student
Alexander Bartsch

der unterschied zwischen schmelzenergie und erstarrungsenergie ist, dass beim schmelzen energie aufgenommen wird, beim erstarren wird energie abgegeben. schmelzenergie = 240kJ erstarrungsenergie = -240kJ

Student

Wie wären die Rechnungen ?

Alexander Bartsch

und bei der d) man nimmt immer die werte, die in der nähe der raumtemeratur sind

Alexander Bartsch

die rechnung der schmelzenergie hast du doch selber

Alexander Bartsch

und die erstarrungsenergie ist immer das negative der schmelzernergie

Student

Immer ?

Alexander Bartsch

jo

Student
Student
Student

Bei der 1a da wo ein Pfeil draufzeigt das verstehe ich nicht

Student

Das ist doch nicht die wärmekapazität

Alexander Bartsch

du hast die gesamtenergie W=184,1kJ aus dem text

Alexander Bartsch

die energie wurde benötigt um alkohol + behälter zu erwärmen

Alexander Bartsch

von 18°C auf 70°C

Alexander Bartsch

W1 ist dann die wärmeenergie vom alkohol

Student

Ja

Alexander Bartsch

W1 = c1*m1*delta theta = 174,72 kJ

Alexander Bartsch

184,1kJ ist größer als 174,72 kJ

Alexander Bartsch

wieso haben wir mehr energie eingesetzt, als wir für das alkohol brauchen?

Alexander Bartsch

was ist die überschüssige wärmeenergie von W-W1 = 9,38kJ ?

Alexander Bartsch

das ist die wärmeenergie W2, die vom behälter aufgenommen wird^^

Student

Ah ok:/

Alexander Bartsch

und W2 = c2*m2*delta theta

Student

Ich habe noch eine Frage zur mischtemperatur

Student

Ich berechne alle Aufgaben mit dieser Formel :)

Student
Student
Student
Student

Hier geht das aber nicht :/

Student

Ah entschuldigen sie mich es geht doch :/

Alexander Bartsch

was genau?

Alexander Bartsch

dass du nicht 14°C raus bekommst?

Student

Ne hat sich geklärt ich benutze die Formel für jede Rechnung zur Mischubgstemperstur

Alexander Bartsch

ja, ist auch ne pratische formel ^^

Alexander Bartsch

*praktische

Student

Wo sind hier die Plateaus

Student
Alexander Bartsch

plateau heißt, dass es eben ist. also sind die plateaus bei 80°C

Student

Aber es liegt doch laut Lösung der flüssige und feste Aggregatzustand nebeneinander vor

Student

Passt dich aber nicht hierzu

Alexander Bartsch

kannst du die gesamte aufgabe fotographieren? so weiß ich halt nicht um was es geht ^^

Student
Alexander Bartsch
Alexander Bartsch

das sind die 2 plateaus

Student

Was wäre dann die Antwort zu b?

Alexander Bartsch

im ersten plateau ist es fest.

Alexander Bartsch

und sobald das naphtalin flüssig wird, steigt ja die temperatur wieder (der peak zwischen plateau 1 und 2). sobald es flüssig ist, wird die heizplatte abgeschaltet

Alexander Bartsch

und dann versucht das naphtalin wieder von flüssig zu fest überzugehen (plateau 2)

Student

A

Student

Ja

Alexander Bartsch

also ist es beim plateau 1 fest und bei plateau 2 flüssig

Student

Achso :/

Alexander Bartsch

verstanden?

Student

Ich hätte noch eine Frage Auf unserem Lernkatalig steht dass wir physikalische Virgögne mit den teilchenmodekk beschreiben sollen

Alexander Bartsch

die plateaus gibts ja immer nur bei einer änderung des aggregatzustands

Student

Gibt es eine Aufgabe die zu den Thema passt über die wir sprechen

Alexander Bartsch

oh, das ist einfach ^^

Alexander Bartsch

hau rein!

Student

Kennen sie vieleicht Aufgaben ?

Alexander Bartsch

eigentlich gibts da nicht viel, was man abfragen könnte. temperatur ist das bewegen von teilchen. je höher die temperatur, desto mehr bewegen sich die teilchen und brauchen mehr platz. deswegen nimmt das volumen auch immer zu, je höher die temperatur ist

Alexander Bartsch

einzige frage, was mir einfallen würde ist: was passiert mit den teilchen bei phasenübergängen?

Student

Was passiert da:/

Alexander Bartsch

Sagen wir von flüssig zu gasförmig: Im flüssigen zustand "kleben" die teilchen aneinander. Die gesamte verdampfungsenergie wird verwendet um die teilchen voneinander zu lösen

Alexander Bartsch

Jedes teilchen, dass frei ist ist im gasförmigen zustand

Alexander Bartsch

Alle "klebenen" teilchen sind im flüssigen zustand

Alexander Bartsch

Die temperatur (das bewegen der teilchen) kann erst wieder zunehmen, wenn alle teilchen frei sind

Student

Danke sehr ich verstehe die Rechnung von V2 nicht

Student
Alexander Bartsch

Wasser 1 nimmt so viel wärmeenergie auf wie wasser 2 abgibt

Student

Ich verstehe den Text bei 5 nicht :/

Alexander Bartsch

Was davon?

Student

Saldo von wollen bis ccu

Student

Wollen*

Student

R Text oben

Alexander Bartsch

Also die rechnung?

Student

Ja :)

Alexander Bartsch

Genau das haben wir doch gerechnet. Du hast die gesamtenergie W gegeben. Du kannst die wärmeenergie von der flüssigkeit ausrechnen W1

Alexander Bartsch

Und der unterschied zwischen gesamtwärme und wärmeenergie von flüssigkeit ist die wärmeenergie von dem behälter W2

Alexander Bartsch

W-W1 = W2

Student

Ah ok ist das alles ?

Alexander Bartsch

Und mit W2 = c*m*delta theta kannst du c ausrechnen

Alexander Bartsch

Jo, da kommt halt nur noch dass wasser besonders große C hat und deswegen gut wärme speichern kann

Student

Ok vielen Dank ich hätte dann noch eine letzte Frage nochmal zu eienr der vorherigen Fragen:

Alexander Bartsch

Jo

Student
Student

Die Aufgabe 3 könnte man ja so beschreiben

Student

"mit zunehmender wärmeenergie (x-achse) steigt auch die temperatur (y-achse). allerdings bleibt an zwei stellen die temeratur zeitweise konstan, selbst wenn mehr wärmeenergie hinzugefügt wird. dies liegt dadran, dass die zugeführte energie verwendet wird um den aggregatzustand zu ändern. erst wenn alle teilchen im nächsten zustand sind erhöht sich wieder die temepratur"

Student

Aber das beschriebt doch nicht wie es zustande kommt dort ?

Alexander Bartsch

Was genau kommt zustande?

Alexander Bartsch

Ahh

Alexander Bartsch

Du meinst wie das schaubild zustande kommt.

Alexander Bartsch

Ja doch, die temperatur steigt mit steigender wärmeenergie

Student

Reicht das als Begründung ?

Student

Weil das beschreibt es nicht wirklich oder

Alexander Bartsch

kommt das erste plateau. Das liegt dadran, dass da ein phasenübergang ist. Erst wenn mehr energie als die schmelzenergie reingesteckt wird kann sich wieder die temperatur erhöhen

Alexander Bartsch

Wie würdest du es denn beschreiben? ^^

Student

M ersten Abschnitt wird der feste Stoff in den flüssigen umgewandelt dieser Prozess bricht Energie.Daher wird Energie nicht in thermische Energie ungeeeandlet Temperatur konstant.Dann Flüssigkeit wird wärmer.dann begingt nächste Umwandlung verdampfen

Student

Aber woher weiß ich das bei anderen ich weiß das hier nur weil es Wasser ist

Alexander Bartsch

ist bei allen stoffen so

Alexander Bartsch

theoretisch hat jeder stoff eine feste, eine flüssige und eine gasförmige phase

Alexander Bartsch

was ist denn dein erster abschnitt?

Alexander Bartsch

das erste plateau?

Student
Student

Könnten Sie lir das bitte in eigenen Worten erklären ?

Alexander Bartsch

die b)?

Student

Eher das :

Student

n einer Badewanne befinden sich 220 l Wasser von 65 °C. Wie viel kaltes Wasser von 14 °C muss zugegossen werden, damit eine Mischungstemperatur von 45 °C entsteht?

Student

Ich habe die Formel m2=m1(T1-Tm) durch Tm-T2 genommen

Alexander Bartsch

da musst du dann einfach die werte eingeben^^ Tm = 45°C = 318K T1 = 65°C = 328K T2 = 14°C = 287K m1 = 220 kg

Alexander Bartsch

ups, T1 = 338K

Student

Oh ich habe 6.98 Liter raus

Alexander Bartsch

da sollte 141,94 L rauskommen

Student

wie ist die Rechnung bzw ist die Formel richtig ?

Alexander Bartsch

T1 - Tm = 20 Tm - T2 = 31 (T1 - Tm)/(Tm - T2) = 20/31 = 0,645

Alexander Bartsch

m1 * (T1 - Tm)/(Tm - T2) = 220 * 0,645

Student

Ich habe es hakt noch in Gramm umgerechnet

Student

Und dann in kg das das wären 6.98 und das sind 6.98 l

Student
Alexander Bartsch

dein mal unter dem bruchstrich ist falsch

Alexander Bartsch

das muss ein minus sein

Student

Denken Sie ich bekomm trotzdem Punkte es gibt 3 Punkte für die Aufgabe

Alexander Bartsch

solange du die formel richtig aufgeschrieben hast ja^^

Alexander Bartsch

für das falsche ergebnis gibts wohl einen punkt abzug, solange der rechenweg bis dahin stimmt

Alexander Bartsch

frage dann schließen ^^

Mehr anzeigen

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Zahle nur, wenn du bestehst!

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Willkommen! Bei Fragen helfe ich gerne weiter :)