Hausaufgaben-Lösungen
von Experten
Aktuelle Frage Geschichte
Student

Die Künstler standen in der DDR unter Beobachtung.Warum?Wovor hat das Regime Angst?

Nana

Nicht nur Künstler, auch Zeitungen und Bücher unterstanden der Zensur. Der Staat musste verhindern, dass politische Meinungen, die sich gegen den Staat richteten, nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Student

War das der einzige Grund oder gab es mehr ziele

Nana

Das war der Hauptgrund. Der politischen Macht in der DDR war es sehr wichtig, dass ihre Bürger keine Informationen aus dem "feindlichen Ausland" zu hören und sehen bekamen. Sie wollten ihre Bürger vor feindlicher Agitation "schützen", in Wirklich hatten sie aber Angst, dass zu viele in den Westen wollten, weil dort kein autoritäres Regime herrschte. Um die Leute zu unterdrücken, waren Zensur und Spitzeltätigkeit an der Tagesordnung.

Student

Noch eine Frage Nenne einige Beispiel, wie Leute von dem Regime unter Druck gesetzt werden

Nana

Sie durften nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten, sie mussten in einen anderen Ort übersiedeln, sie durften keine Auftritte im Ausland machen, ihre Kinder durften nicht studieren. Verlage bekamen einfach kein Papier zugeteilt und konnten so die Bücher nicht drucken.

Student

Zählt Überwachung, Überhören auch dazu

Nana

Überwachung und Abhören, ja. Vor allem aber betrieben sie private Bespitzelung. Man wusste nie genau, wer Freund und wer Feind war und deshalb sagte man nie seine eigene Meinung, wenn mehr als drei Personen anwesend waren.

Student

Ok danke :)

Nana

Falls Du keine Fragen mehr hast, bitte abschließen.

Mehr anzeigen
  • Antworten von echten Menschen
  • Innerhalb von 5 Minuten
  • 24/7
  • Privatunterricht und Gruppenkurse
  • Nur geprüfte & erfahrene Experten
  • Sofort, 24/7 Zugriff & in allen Fächern
  • Moderner Online-Meetingraum

Willkommen! Bei Fragen helfe ich gerne weiter :)