Hausaufgaben-Lösungen
von Experten
Aktuelle Frage Biologie
Student

was ist der Subtyp H1N1? bitte Links senden die einfach zu verstehen sind oder besser noch selbst erklären.Vielen Dank im Vorraus! ( ´ ▽ ` )ノ

das h und das n stehen für oberflächenproteine des virus, bei h gibt es 16 verschiedene davon, bei n 9; mit H1N1 wird also angegeben, um welches der proteine es sich handelt. das kann wichtig sein, da man so teilweise darauf rückschließen kann, ob der virus für den menschen gefährlich ist, da manche H-typen nicht in der menschlichen lunge binden können:)

h steht übrigens für haemaglutinin und n für neuraminidase, wird aber wsl unwichtig für dich sein;) diese beiden proteine ändern sich öfter, das ist auch einer der gründe, weshalb jährlich neue impfstoffe für grippe hergestellt werden, je nachdem welcher typ gerade vorherrschend ist:)

ist das einfach und genau genug, oder musst du mehr wissen?:)

Student

DANKE!! noch ne Frage.Was hat das alles mit der spanischen Grippe zu tun.Wenn du die nicht beantworten kannst dann.. was is ein Influenza A Virus oder so?

Einige Influenzaviren können die Grippe auslösen. Es gibt die Untergruppen A, B und C, die sich in ihrem genauen Aufbau unterscheiden. Die Spanische Grippe bezeichnet eine Influenzaepidemie in Spanien um 1918, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat.

Student

was passierte denn während man die Spanische Grippe hatte? Wenn es normale Grippe Symptome waren wieso bekamen es nur 20-40jährige und wieso war es so tödlich?

die symptome an sich haben keine auswirkungen auf die zielgruppe des virus. Das problem dabei war, dass das immunsystem der leute, die an der spanischen grippe erkrankten den virus noch nie “gesehen“ hatten, die ältere generationen sind aber wsl schon einmal in irgendeiner form damit in kontakt gekommen, deren immunsystem war also eher darauf vorbereitet und somit überlebten sie eine infektion mit größerer wahrscheinlichkeit

Eigentlich war es eine "normale" Grippe, die nur sehr ansteckend war und oft zu Komplikationen und damit zu vielen Toden führte. Influenzaviren sind im ständigen Wandel (daher gibt es auch jedes Jahr neue Impfstoffe) und manchmal entstehen daher gefährlichere Typen. Weshalb vor allem junge Erwachsene betroffen waren, weiß man meines Wissens nicht genau. Es wird viel damit zu tun gehabt haben, dass viele Soldaten, die ja in schlechten Bedingungen und großer Enge im Krieg lebten, sich infizierten. Die Spanische Grippe hatte übrigens nur ihren Ursprung in Spanien und hat sich dann auf andere Länder ausgebreitet

An Grippe sterben meistens Kinder und Alte, da bei beiden Gruppen das Immunsystem schwächer ist als bei gesunden jungen und "mittelalten" Erwachsenen. Leider kann man seinem Immunsystem die Abwehr einer Grippe nicht im Laufe der Jahre antrainieren, wenn man eine Grippe durchsteht, wird man nur gegen das genaue Virus immun - und das man dem Jahre später nochmal über den Weg läuft, ist fast ausgeschlossen.

Student

stimmt es das bei der spanische Grippe die Füße schwarz und das Gesicht bräunliche Flecken auf weiste?

generell nein. Eine schwere Infektion kann aber viele Komplikationen haben, die ganz unterschiedlich aussehen können. Woher hast du das?

Student

https://youtu.be/s2BXnxCQlag

Student

ab 2:50min

Student

das sich die Struktur vonso einem Virus ja stätig ändert kann man sich ja auch nicht dagegen impfen oder

Das ist keine gute Quelle, die wissen nicht einmal, dass es "das Virus" heißt ;-). Wenn man sich im Zuge der Grippe z.B. eine Blutvergiftung einhandelt, kann das schon solche Symptome machen. Die meisten sind aber damals "einfach" an einer Lungenentzündung gestorben. Genau, man kann sich nur gegen den gerade vorliegenden Typus impfen, daher gibt es auch jedes Jahr neue Impfstoffe.

Jedes jahr schaut sich eine reihe von wissenschaftlern an, welcher subtyp dieses jahr vorherrschen wird, weiter kann man das nicht voraussagen, so kann immer nur jährlich geimpft werden:)

Student

noch ne abschließende Frage.Was is denn so gefährlich an der Lungenentzündung? das aber bitte genauer erklären bitte.

Eine Lungenentzündung ist auch heute eine ernstzunehmende Erkrankung mit einem Todesrisiko von bis zu 30%. Damals wusste man nicht, was die Grippe auslöste und hätte auch keine Medikamente gehabt. Gegen durch Bakterien ausgelöste Lungenentzündungen haben wir heute Antibiotika, bei Viren können wir bislang nur die Vermehrung des Virus hemmen. Die Behandlung ist also nicht einfach. Eine Lungenentzündung kann dazu führen, dass der Körper nicht genug Sauerstoff bekommt. Ebenso schädigt die Entzündung die Lunge, was es für andere Krankheitserreger wie Bakterien viel einfacher macht, zusätzlicher Krankheiten auszulösen, wie zum Beispiel eine Blutvergiftung.

Mehr anzeigen

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Zahle nur, wenn du bestehst!

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Willkommen! Bei Fragen helfe ich gerne weiter :)