Hausaufgaben-Lösungen
von Experten
Aktuelle Frage Sonstiges
Student

was gibt es noch für welche,und woran unterscheidet man die jeweils und wie viele Jahre (Strafe) kann man für jeweils eins bekommen..

211 StGB Mord: lebenslange Haft

212 Abs. 1 StGB: mind. 5 Jahre Haft, Abs. 2: besonders schwere Fälle lebenslang

Für mord muss ein besonderes subjektives Merkmal hinzukommen, das in 211 Abs 2 StGB aufgezählt wird

zB Heimtücke, Habgier etc

Student

Könntest du mir das vllt besser erkl? es gibt ja auch noch andere "Fälle"

Mord und totschlag setzen beide einen objektiven Tatbestand voraus, also dass jmd. getötet wird. Zudem setzen beide einen subjektiven Tatbestand voraus, dass jmd. den Vorsatz hatte, jmd zu töten. Bei mord muss darüber hinaus aber zusätzlich noch der Tatbestand des 211 Abs 2 hinzukommen. zB der Sohn, der seinen reichen Vater ermorden will, weil er erben will (Habgier)

Student

gibt es auch noch andere außer mord und totschlag

Der mord ist besonders verwerflich

Daher sind höhere Anforderungen an ihn zu stellen, um mord bejahen zu können

Student

und Totschlag wie könnte man den definieren und wie vieke Jahre?

Mordlust = man hat Spaß am töten

zur Befriedigung des geschlechtstriebs = man findet es sexuell erregend, jmd zu töten

Habgier = wie oben im Beispiel, man will Geld oder irgendwas anderes

niedrige beweggründe = vergleichbare Gründe zu den eben genannten, die besonders verwerflich sind

Heimtückisch = Ausnutzung der arg-und Wehrlosigkeit des Opfers

Zur bewussten Tötung des Menschen und in feindlicher willensrichtung

Um eine andere Straftat zu verdecken = das sind zB Fälle, in denen der Täter zuvor zB eine Bank ausgeraubt hat (Straftat) und jmd davon weiß und man diese Person aus dem Weg räumen will, damit die Tat nicht auffliegt

Und zu ermöglichen = wenn man eben diese Person aus dem Weg räumen muss, damit eine andere Straftat möglich isr

Verstanden? :)

Student

Totschlag aus affekt? ; schwere Körperverletzung? ; fahrlässlige Tötung?

Student

mord hab ich super verstanden danke! und wie kann ich auch noch Totschlag kurz definieren?

Bei Totschlag brauchst du ebenso einen Vorsatz = wissen und wollen der objektiven Tatbestandsverwirklichung (Tötung)

Daher ist totschlag nicht nur der Tod aus Affekt heraus (bei einem Streit zb wo es eskaliert)

Fahrlässige tötung ist in 222 StGB geregelt

Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahre oder Geldstrafe

Fahrlässig = außer acht lassen der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt bei objektiver Vorhersehbarkeit des Erfolges

Das bedeutet also, jmd konnte schon vorhersehen, dass jmd sterben wird, hat aber darauf vertraut, dass alles gut gehen werde

Da ist die Abgrenzung zum bedingtem Vorsatz (jemand sieht den Erfolg voraus und nimmt dies billigend in Kauf) manchmal schwierig

Student

ich verstehe den begriff Totschlag immer noch nicht😓

227 StGB ist Körperverletzung mit Todesfolge. Strafe: mind 3 Jahre Haft

Totschlag wird in 212 StGB einfach nur definiert als „wer einen Menschen tötet, ohne mörder zu sein...“

Das einzige was mord und totschlag voneinander unterscheidet ist die besonders verwerfliche gesinnung des Täters

Du willst bei totschlag jmd. umbringen (Vorsatz) und derjenige stirbt auch

Oftmals wird als Beispiel zur Veranschaulichung der totschlag aus Affekt genommen

Du streitest dich mir jmd., es eskaliert, du bist sauer und jagst jemanden aus Affekt heraus ein Messer in die Brust, das gerade griffbereit in der Küche lag

Aber es ist eben nicht nur der Affekt! Das verstehen viele nicht. du kannst auch schon Tage vorher den Entschluss fassen, jmd zu töten. Solange du den Tatbestand des 211 Abs 2 nicht erfüllst -> totschlag

Wird aber meistens nicht der Fall sein, da ja oftmals Habgier etc das Motiv ist wenn man plant jemanden umzubringende

Ist es jetzt verständlich geworden?

Das ist gute (und richtige) Zusammenfassung. Ich studiere Jura :D

Wobei du den 4. Punkt vergessen kannst ;)

Student

vielen lieben dank! kann ich die Frage noch offen lassen? fals ich noch eine frage haben sollte?

Ja, wäre aber wirklich lieb, wenn du mich am Ende auf jeden Fall bewertest :)

Student

das mache ich auf jeden Fall!! Hast mir sehr geholfen!

Student

1.Was ist Gerechtigkeit? 2.Was ist Strafe und wofür dient sie? 3.Was ist eine angemessene Strafe? und vllt wie viele Jahre bekommt man für Totschlag auf affekt?

Student

das wären die letzten❤

Was das Strafmaß bei Totschlag im Affekt angeht: im Gesetz steht "Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren". Es ist letztendlich die Entscheidung des Richters, wie viel er gibt. Totschlag im Affekt ist Totschlag wie jeder andere auch. Der Richter berücksichtigt dann alle Umstände, die zum Totschlag geführt haben

Was den Begriff Gerechtigkeit angeht, hilft das villt weiter: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/gerechtigkeit.html

Student

könntest du mir nur noch 2 und 3 erkl❤❤

Die Strafe ist eine Sanktion der Gesellschaft, die Tadel ausdrücken soll. Im rechtlichen Sinne versteht sich die Strafe als ein zentraler Begriff des Strafrechts. Eine Strafe erhält eine Person auferlegt, konkreter der Bürger eines Staates, für sein eigenes, schuldhaftes, rechtswidriges, tatbestandmäßiges, vergangenes Handeln, sprich Unterlassen oder Tun.

Zum einen dient die Strafe der Prävention = Abschreckung anderer potentieller Straftäter

Zum anderen zum Schutz anderer Menschen und zum Zweck der Sühne = die Wiederherstellung der Gerechtigkeit, die Vergeltung

Student
Student

dann greift das ja darauf ein..und ich dachte ich bräuchte das nicht.. die Abbildung verstehe ich gar nicht😓 das Thema ist nicht meins.. tut mir leid dass ich so viele Fragen habe

Ja die Abbildung ist noch genauer als das, was ich eben zur Strafe gesagt habe, beantwortet aber deine Frage

Du stellst dir einfach bildlich vor, wozu eine Strafe dienen soll für jmd, der eine Straftat begangen hat. Du möchtest natürlich, dass er es nie wieder tut, dass er dafür büßt, was er getan hat und dass andere Leute von der Strafe so abgeschreckt sind, dass sie nicht auf die Idee kommen, die Straftat auch zu begehen. Die Abbildung verwendet halt Fachausdrücke, die dich vielleicht verunsichern

Angemessenheit der Strafe = die Strafe muss verhältnismäßig sein zu der Schwere der Tat

Student

ich verstehe diese untergliederungen nicht

Es wäre zB nicht angemessen, wenn jmd aus Hunger und Armut ein Brot klaut und dafür 20 Jahre hinter Gittern wandert

Spezialprävention ist auf den Täter bezogen. Es soll verhindert werden, dass er in Zukunft (= Prävention) so etwas nicht nochmal begeht (abgeschreckt) ist, sich bessert etc

Generalprävention ist allgemein auf alle Menschen, auf die Gesellschaft bezogen. Die Strafe des Täters soll andere Menschen, die villt überlegt hatten, auch eine Straftat zu begehen, abschrecken

Steht zB in der Zeitung, dass ein Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, so schreckt dies vielleicht jemanden ab, seine Ehefrau umzubringen, weil er nicht sein leben lang ins Gefängnis will

Stärkung des Rechtsbewusstseins bedeutet einfach, dass Unrecht eben im Rechtssystem bestraft wird und man nicht ungeschoren davon kommt. Wäre das nicht so, wäre unser Rechtssystem geschwächt und würde nicht funktionieren weil jeder macht was er will

und Wiederherstellung des Rechtszustands heißt eben, dass wenn jemand das Rechtssystem verletzt hat durch einen Totschlag darauf mit Strafe reagiert wird und der vorherige Rechtsbruch wieder beglichen wird. Kannst du dir vielleicht im übertragenen Sinne so vorstellen wenn jemand etwas verbricht und in der katholischen Kirche beichten geht (dann ist er ja auch wieder frei von seinen Sünden). Ist etwas weit hergeholt, aber vielleicht verstehst du es so besser

Student

ja

Wenn deine Fragen beantwortet sind, bitte schließen und bewerten :) Du kannst spätere Fragen ja nochmal hier reinstellen (ich lese die dann ja bestimmt auch)

Mehr anzeigen

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Zahle nur, wenn du bestehst!

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Willkommen! Bei Fragen helfe ich gerne weiter :)