Hausaufgaben-Lösungen
von Experten
Aktuelle Frage Biologie
Student

Schluckauf ?

Schluckaufbeschwerden haben, vereinfacht gesagt, ihren Ursprung im Zwerchfell. Dieser flache Muskel trennt Brust- und Bauchhöhle voneinander. Er ist die treibende Kraft bei der Zwerchfellatmung, die auch oft Bauchatmung genannt wird, was medizinisch aber nicht korrekt ist. Dabei zieht sich das Zwerchfell nach unten zusammen, das Brustkorbvolumen vergrößert sich. Es kommt zu einem Unterdruck, der durch die geöffnete Stimmritze Luft in die Lunge saugt. Entspannt sich das Zwerchfell, strömt die Luft wieder aus der Lunge.

liegt oft an einer reizung des zwerchfellnervs

Verkrampft sich das Zwerchfell plötzlich, schließt sich reflexartig die Stimmritze zwischen den Stimmbändern. Die Luft in der Lunge kann dadurch nicht entweichen, die einströmende Luft prallt gegen die geschlossenen Stimmbänder (siehe Grafik). Ein Druck entsteht, der sich in Form des bekannten Hicks entlädt. Verantwortlich für die Zwerchfellreflexe sind an oberster Stelle Nerven im Gehirn, und zwar im Hirnstamm.

Denn der Schluckauf ist ein angeborener Reflex. Ein Reflex ist eine automatische Reaktion unseres Körpers. Der Schluckauf soll verhindern, dass Flüssigkeiten oder Essensreste in die Lunge geraten. Das wäre gefährlich. Deshalb schickt unser Gehirn ein Signal an das Zwerchfell. Dieser Muskel, der den Bauchraum von der Brust trennt, zieht sich zusammen. Das bewirkt ein Zuschnappen der Stimmritze. Die Atmung stockt plötzlich, was den typischen Hicks bewirkt. Die Stimmritzen befinden sich in einem Organ, das Kehlkopf heißt. Es ist für unsere Stimme zuständig.

😊

Mehr anzeigen

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Zahle nur, wenn du bestehst!

Nachhilfe mit Durchkomm-Garantie

  • Nur erfahrene Lehrer
  • Alle Fächer
  • Gratis Probestunde

Willkommen! Bei Fragen helfe ich gerne weiter :)