• Frage zu diesem Foto:

    Deine Frag. Hast du einen Taschenrechner, der Funktionen zeichnen kann? Gib mal die erste Gleichung ein und schick ein Foto von dem Ergebnis. Dann kann ich es dir leichter erklären

    Antworten:
    87
    Teilnehmer:
    4
  • Funktionen

    Bei AUfgabe a bestimmst du die allgemeine Gleichung der quadrtischen Funktion f(x)=ax^2+bx+c und drei Punkte. f(-4)=1 f(0)=3 f(4)=1. Damit hast du a,b,c. Inhalt der schraffierten Fläche ist dann das Integral von -4 bis +4 von der Funktion die du im 1 Teil bestimmt hast.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Verstehe hier die Gleichung nicht... folgende Aufgabe: Aufgabe b). Die Lösung soll das sein:.

    In der Lösung wird die Fläche in der Mitte unterteilt und dann mit 2 multipliziert da sie symmetrisch ist .

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    3
  • Frage zu diesem Foto:

    Hallo. Für die Gleichung der Parabel: Zuerst nimmst du deren allgemeine form y = a*x^2 + b*x + c. Insgesamt kannste 3 punkte aus der grafik ablesen: (-4|1), (0,5) und (4|1). Der Flächeninhalt ist das Integral der Funktion innerhalb der Grenzen x = -4 bis x=4.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Wie löse ich diese Beispiele? Beim Zweiten würde ich einfach einsetzten... aber ich bin mir nicht sicher

    Beim ersten Beispiel geht es darum zu erkennen dass es eigentlich zweiteilig ist...

    Antworten:
    82
    Teilnehmer:
    3
  • Die Aufgabe 6 .

    Die durchschnittliche Änderungsrate entspricht der Sekantensteigung durch diese beiden Punkte. Du musst also nur die Differenz der y-Werte durch die Differenz der x-Werte teilen, um auf diese Änderungsrate zu kommen. Du gehst im Prinzip vor, als würdest du durch die beiden Punkte eine Gerade legen und müsstest deren Steigung ermitteln. Nein, nicht zwingend. Es reicht wirklich, wenn du die Differenz der y-Werte durch die Differenz der x-Werte teilst, also (y1-y2)/(x1-x2)

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Gegeben ist der Graph g der linearen Funktion mit y= 3x -4. Gib eine Gleichung für eine Funktion an deren Graph h folgende Bedingung erfüllt: a) h verläuft parallel b) h verläuft parallel zu g durch den Punkt A (0/4) c) h und g haben denselben Schnittpunkt mit der Y-Achse d) h und g haben denselben Schnittpunkt mit der Y-Achse, aber h ist fallend. Hoffe ihr könnt mir helfen. danke 🙏😊

    a) 3x-5 b) 3x+4 c) -3x-4 d) -3x-4. Bitte Frage noch schließen falls du keine Fragen mehr hast (Oben rechts auf den Haken) ^^.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • Ich verstehe nicht wie ich auf die Nebenbedigung kommen kann, die Hauptbedingung hab ich schon und zwar V= a×b×c.

    das bekommst du durch die Seitenflächen. also x*a = 16 und x*b = 10 und c = x in deiner Formel für das Volumen. nein. du musst schon a*b*c rechnen, oben hab ich dir die Gleichungen gegeben wie du auf a und b kommst mithilfe von x.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    2
  • Könnte das vllt jemand kontrollieren?:) bin mir so unsicher

    nummer 1 stimmt...bei nummer 2 hast du fehler...ich werde dir kurz was aufschreiben okay ich habe die angabe falsch gelesen....ich dachte, dass du diese verschiebungen mit allen funktionen aus beispiel 1 machen musst aber so wie du es gemacht hast, stimmt es.

    Antworten:
    27
    Teilnehmer:
    2
  • Anfrage - Mathe

    Ist es mit der Komparationsmethode zu rechnen?

    Antworten:
    123
    Teilnehmer:
    4
  • kann mir jemand bei diesen Aufgaben helfen? Ich habe keine Ahnung wie ich die berechnen soll

    Du musst die Gleichungen in der Form x^2+px+q=0 umstellen Und dann kannst du p und q in die p-q-Formel einsetzen .

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Bitte

    Danke.

    Antworten:
    32
    Teilnehmer:
    3
  • Quadratische Funktionen und Gleichungen.

    Was ist deine frage dazu?

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    3
  • Ich hab eine Funktion gegeben und muss rechnerisch die Stelle berechnen, wo die Steigung -3/2 beträgt.

    Ist es eine linesre funktion? Oder wie sieht die funktion aus? Du leitest die funktion ab und setzt sie mit -3/2 gleich. Weil die ableitung ja die steigung anzeigt. Dann bekommst du x raus

    Antworten:
    35
    Teilnehmer:
    4
  • Ok.

    Hast du eine Frage?

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Analyse  Fragen stöbern
  • Ich kapier das Bruchrechnen nicht .

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    4
  • Frage zu diesem Foto:

    ein Beispiel zur Vorgehensweise: a) du kannst die beiden Wurzeln zusammenfassen -> 5*8 = 40 also ist gesucht die 40. Wurzel von a hoch 10 Wurzel kannst du auch immer umschreiben. Du nimmst einfach die Zahl und schreibst sie im Nenner des Exponenten hier: a^(10/40) Man erkennt, dass man 10/40 zu 1/4 kürzen kann übrig bleibt a^(1/4) -> 4.Wurzel aus a zu b) Zusammenfassung der Wurzeln: 3*2 = 6 Kürzen: 12/6 = 2 vereinfachte Form: 2².

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Lösen einer Gleichung . Kann mir jemand erklären wie ich hier vorgehen soll?

    Ja klar. Du musst das so umformen, dass f alleine auf einer Seite steht. Jaa. Achso der Bruch ist -4/3.

    Antworten:
    68
    Teilnehmer:
    4
  • hallo ich wollte fragen,ob ich das mit der Potenz richtig gemacht habe. ich bin mir unsicher,ob ich das Minus vor dem Bruch schreiben soll oder ob es so schon richtig ist. Danke im Vorraus.

    Hallo. Also so stimmt es eigentlich schon, egal ob du das Minus vor dem Bruch oder bei der unteren Zahl dazutust. Das ist leider falsch. Du musst zuerst mal erkennen.

    Antworten:
    58
    Teilnehmer:
    2
  • Wie rechne ich das .

    sowohl zähler als auch nenner mit der gleichen zahl dividieren.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    3
  • Potenzen

    zuerst potenzieren, dann den kehrwert bilden, kürzen und multiplizieren.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • Wie muss man mir verschiedenen Nennern arbeiten ? Einfach die beiden Zahlen zusammen rechnen?

    nein du musst versuchen die Nenner auf die gleiche zahl zu bringen. und dann am ende nur die Zähler zusammenfassen. der Nenner bleibt ja. jap genau.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir bitte jemand das schritt für schritt ausrechen: . Also 21c. Bitte ich brauche es unbedingt .

    vorne eine große 8 und da hinter Nenner:6 Zähler:5.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Potenzen negativer exponent

    Wenn du eine 2 unterm Bruch hast kannst du diese Multiplikativ hoch minus 1 hinter den Bruch schreiben. solltest du eine 2hoch 2 unter dem Bruch haben ist das eine 2 hoch minus 2 ... an den Bruch drangehangen usw. Das ist die Rechenregel die du für die Lösungen brauchst.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechnet man den umkehrbruch?

    meinst du den kehrwert? zähler und nenner tauschen

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechne ich Brüche .

    die obere durch die untere zahl rechnen. wie beim geteilt rechnen.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    4
  • Wie funktioniert das Bruchrechnen .

    Was genau möchtest du denn wissen? Jede Zahl kann in einen Bruch geschrieben werden. Das Rechnen mit Brüchen braucht man vor allem dann, wenn es nicht um "ganze" Dinge/Zahlen usw. geht.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • Lautet das Ergebnis für 5 a mp-1.

    also ich komme bei der 5a auf 1/p, vielleicht kannst du mir ja deinen rechenweg schicken? fast alles richtig, m^15 im zähler und nenner kürzt sich vollständig. ja, moment, ich schicke es dir später. bin grade dabei dir das mit rechenweg zu schicken, es dauert nur leider eeeewig.

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    2
  • Wie mach ich Bsp 597.

    Am besten erweiterst du die Brüche um sie auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen :) Das wäre zum Beispiel 60. Aus astadt kämen dann 15/60 Behausen sind 20/60 Deburg 12/60. Wenn du alle addierst kommst du darauf dass die restlichen Schüler aus Cedorf kommen, das sind dann 13/60. In das Kreisdiagramm zeichnest du nun einfach den prozentualen Anteil der jeweiligen Dörfer ein, das heißt du teilst den Kreis in 60 gleichgroße Stücke und malst 15 dafür z.B. Rot für die aus astadt, 20 blau für die aus behausen usw.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • addieren von Brüchen

    danach werden die Zähler addiert.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • ...durch weitere  Brüche  Fragen stöbern
  • Ich komm mit meiner Hausaufgabe überhaupt nicht klar. Ich weiß nicht mal, wie ich die erste Ableitung bilden soll. Kann mir bitte jemand helfen?

    Schick mal die Aufgabe bitte.

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    3
  • Wie funktioniert Integrieren?

    Die Fläche unter dem Graphen summieren.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    4
  • Frage zu diesem Foto:

    was genau ist denn deine Frage? zu a) Die Asymptote ist eine Funktion, an die sich die Funktion annähert. Um die Asymptote zuermitteln kannst du ein Grenzwertverfahren durch führen. Weisst du wie das geht?

    Antworten:
    174
    Teilnehmer:
    2
  • 1 Ableitung bilden .

    Hochzahl um 1 vermindern davor schreiben. Schicke ein bsp dann ist es verständlicher 3x^2*2x .

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    5
  • Ich kenne mich nicht so gut aus und brauche Hilfe .

    Wobei genau kann man dir denn helfen? Die Summenregel beduetet einfach, dass du, wenn du eine Summe von Funktionen hast, jede ganz normal für sich ableiten darfst. Also wenn zum Beispiel f(x)=x^2+x ist, dann ist die Ableitung davon f'(x)=2x+1 Hm ja, du hast ja die Regeln vor dir liegen... Kannst du sagen, was genau du da nicht verstehst? Hm ok. Faktorregel bedeutet einfach, dass du eine Zahl, die an eine Funktion hinmultipliziert wird, beim Ableiten einfach abschreiben darfst. Also die Ableitung von 3x^2 ist zum Beispiel 3*2x

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir wer bei der Ableitung von f (t) helfen?

    Hast du schon einen Vorschlag? Das dürfen wir leider nicht. Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten. Entweder du schreibst das ganze als Produkt. Also 54 mal den Nenner hoch -1 oder du lässt das so stehen und leitest das dann mit der Produktregel ab. Sorry, ich mein natürlich die Quotientenregel. Wenn deine Funktion so aussieht:.

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    2
  • Ich schreibe nächste Woche einen Mathetest und habe die Regeln der Ableitungen noch nicht so recht verstanden... Außerdem habe ich keine Ahnung, wie ich Sinus, Kosinus und Tangens ableite. Die Grundregeln, also das n^x= n*x^n-1 ist. Jedoch verstehe ich einfach die Regeln (Kettenregel usw) nicht. Kann das einer bitte erklären?

    Bei Sinus und Kosinus musst du die Ableitung auswendig lernen, die ist sehr schwierig herzuleiten. sin(x) -> cos(x) cos(x) -> -sin(x) Die Ableitung vom Tangens kannst du darüber herleiten, dass tan(x)=sin(x)/cos(x) ist (Quotientenregel). Das sind aber auch ein paar Zeilen Rechnung, ich empfehle auswendig lernen. tan(x) -> 1/(1+(cos(x))^2) Produktregel: Es werden zwei Ausdrücke multipliziert, deren Ableitungen du einzeln kennst. Z.B.: f(x)=x*sin(x) Nun nennst du einen Faktor u und einen v. u=x v=sin(x) Es ist egal, welchen du wie nennst! Für die Produktregel brauchst du die einzelnen Ableitungen: u'=1 v'=cos(x) Die Produktregel lautet dann f'(x)=u' × v + u × v' also für das Beispiel f'(x)=1 × sin(x) + x × (-cos(x))=sin(x)-x × cos(x) Wieder ein kleiner Fehler, sorry.. Letzte Zeile muss heißen: f'(x)=1 × sin(x) + x × cos(x) Quotientenregel: Zwei Terme, deren Ableitungen du kennst, werden durcheinander geteilt. Z.B.: f(x)=x/sin(x) Hier muss jetzt u der Zähler sein und v der Nenner: u=x v=sin(x) Die musst du wieder einzeln ableiten (steht oben bei der Produktregel). Die Quotientenregel lautet: f'(x)=(u' × v - u × v')/v^2 Für das Beispiel: f'(x)=(1 × sin(x) - x × cos(x))/(sin(x))^2

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Wann wendet man die Produktregel an und wann die Kettenregel ?

    Die Produktregel musst du anwesenden wenn zwei Thermen, die jeweils ein x enthalten, multipliziert werden . Die kettenregel kommt vor wenn du zwei Funktionen ineinander hast . Bsp: log(3x) Du hast zum einen die fkt log(3x) Und die fkt 3x.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    4
  • Brauche bitte Hilfe bei dieser Ableitung... also 1. Ableitung soll ich machen. Aufgabe f).

    du musst einfach in die Formel einsetzen und dann ausrechnen . genau, die quotientenformel. naja, die Formel ist ja f(x)1 = f' *g - g'* f/ g^2. F entspricht (x^2-4) und g (2x).

    Antworten:
    54
    Teilnehmer:
    4
  • kann mir jemand sagen wie man nummer 109 d) ableitet? aber mit dem ganzen rechenweg.

    bitte schreib die funktion, die funktion ist zu klein.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Ich verstehe nicht wie mann das herausheben muss .

    Was genau sollst du denn machen? Verstehst du nicht, wie man auf y‘ kommt? Auf y oder y‘ ?! Dafür verwendest du die Produktregel :) Die besagt, dass f‘(x)= u*v‘+u‘*v Ist :) D.h du bestimmst erstmal u und v In der Ausgangsfunktion U wäre zb 3x Und v wäre e^x U=3x V= e^x Dann bestimmst du die Ableitungen von jedem Also u=3x U‘=3 V=e^x v‘= e^x Das setzt du dann nur noch in die oben genannte Formel ein und du hast das; was du da stehen hast ;)

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Wann muss man produktregel und Quotientenregel anwenden?

    Wenn du eine Funktion der Form f(x)*g(x) ableiten möchtest verwende die Produktregel . ZB 3x^2*x. Wenn du eine Funktion der Form f(x)/g(x) ableiten möchtest verwende die quotientenregel. Zb sin(x)/4x.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • ich brauche dringend die 3 Ableitung von der Funktion : e^0,5x (0,75+0,25) .

    Heißt das e^0,5 • (0,75+0,25)? Na die Klammer ist ja 1. Kannst du es mir mal auf einen Zettel schreiben und fotografieren ?

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann ich diese Funktion ableiten?

    mit der Produktregel. Reicht dir das bereits als Hinweis? Ja genau.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kann ich dies zusammenfassen um die zweite Ableitung zu bilden?

    hebe -e^(-x) heraus. dann bekommst du -e^(-x) * (x+3-x). ja genau! sicher, dass du richtig abgeleitet hast davor? wie sieht deine Funktion f aus?

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    2
  • Ich beginne in der nächsten mathestunde mit dem integral und könnte hilfe zum thema aufleiten und allgemeine infos zum integral gebrauchen. Wäre echt nett 😁

    Beim integrieren brechnest du den flächeninhalt unter einer kurve. Die wichtigste regel ist die potenzregel , welche sozusagen besagt, dass du zuerst den exponenten um eins erhöhen musst und dann durch die neue hochzahl dividdieren.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - Mathe

    Wo klemmts? 🤔.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Also bei beiden.

    kennst du die Quotientenregel? d/dx (u(x)/v(x)) = (u'(x)*v(x)-u(x)*v'(x))/v(x)². f'(x)=-2/x². u(x)=2 und v(x) = x.

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Differentialrechnung  Fragen stöbern
  • Wie berechne ich den Flächeninhalt eines Rechtwinkeligen Dreiecks.

    a * h / 2.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    3
  • Was kann man mit Hilfe von sin cos und tan im rechtwinkligen Dreieck alles berechnen und wie lauten die Formeln dafür? Hey.

    Sinus, cosinus und Tangens beschreiben die Verhältnisse der Seitenlängen und Winkel in einem rechtwinkeligen Dreieck. Sinus(winkel) = Gegenkathete/Hypothenuse Cosinus(winkel) = Ankathete/Hypothenuse Tangens(winkel) = Gegenkathete/Ankathete. Eine Eselsbrücke ist zB gegenan gegenan, indem man sich einfach die Reihenfolge der Katheten merkt.

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    3
  • Wie lautet die Formel für die Matnelfläche einer Pyramide mit dreieckiger Grundfläche?

    Du musst einfach alle Seitenflächen addieren . Sind a und b zwei Seitenlängen der Grundfläche und ist die Grundfläche rechtwinklig ?

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir das einer erklären?

    a^2+b^2=c^2.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    5
  • 5.47 g?

    Zeichne dir das Dreieck DFH auf.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Das beispiel unter der blauen Info.

    Den Flächeninhalt eines rechtwinkligen Dreiecks mit den Katheten a und b berechnest du durch A=1/2*a*b (dabei steht * für mal). da fehlt noch ein "mal b. Ja genau. Gerne.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kann ich bei der Nummer drei die Katheten ausrechnen .

    Die beiden Seiten sind gleich groß!

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Ich habe die Hypotenuse und ein Winkel gegeben, wie rechne ich mir die Katheten aus ?

    hallo. sin und cos. und cosinus. sin (60)=gegenkat/hxpo.

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    2
  • Hallo, ich wüsste gerne was eine Kathete ist🤔.

    Die beiden Schenkel des rechten Winkels in einem rechteckigen dreieck . *rechtwinkligen . Also die beiden kurzen .

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechne ich 1f) ? Habe ja nur zwei angegeben

    Du kannst mit Pythagoras die Diagonale der Grundfläche bestimmen und dann nochmal mit Pythagoras die Seiten der Grundfläche. s, h und die halbe Diagonale bilden ein rechtwinkliges Dreieck. Kennst du Pythagoras? s ist deine Hypotenuse und h und die halbe Diagonale sind die Katheten.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie lautet der Satz des Pythagoras und wo kann man ihn anwenden?

    a^2+b^2=c^2 . Anwenden kannst du ihn in rechtwinkligen Dreiecken . C ist die hypothenuse .

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    5
  • Was ist eine Kathete?

    In einem rechtwinkligen Dreieck ist die Seite die dem rechteb Winkel gegenüber steht die Hypotenuse, die anderen beiden Seiten heißen Katheten.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • kann mir jemand helfen? ich versteh diese Aufgabe nicht :(

    du musst sie Höhe finden. stell dir es als ein Dreieck vor. Gleichschenkliges dreieck . super :).

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Ein Grundstück hat die Form eines Trapezes. Es soll einen Zaun bekommen. Berechne die Länge des Zaunes!

    Du denkst dir einfach eine Linie parallel zu der unteren mit 24,6m. Sie Beginnt links bei 20,5m und du ziehst die bis rechts durch Dann hast du ein rechtwinkliges Dreieck, wo du mit dem Satz des Pythagoras die Schräge berechnen kannst ;) das ist dann die Hypothenuse. Ich zeichne dir das auf, wenn du willst .

    Antworten:
    51
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Dreiecke  Fragen stöbern
  • Bitte um Erklärung War ein Beispiel bei der schularbeit 2.klasse NMS, meiner Tochter

    Mir ist nicht so ganz klar was da die gesuchten Größen sind. Eine Verkleidung ist meinem Verständnis nach eine Fläche, die zu "konstruieren" ja aber ein bisschen schwachsinnig wäre, weil sie ja der Zeichnung entsprechen sollte, da besteht also nicht wirklich irgendeine Leistung. Ist die Basis mit einem Gegenwinkel von 110 Grad nicht "automatisch" die längste Seite? Vielleicht kann ja noch mal einer von den "richtigen" Mathematikern hier drüberschauen, aber mir erschließt sich nicht so wirklich, was dort jetzt gewollt ist, außer dass man vielleicht aus den 7,4m und den 110 Grad im Maßstab 1:100 ein Dreieck konstruiert. Wenn du gar nicht mehr weiter weißt, ruf doch einfach mal in der Schule an und frag, ob es möglich wäre mit der Lehrerin oder dem Lehrer mal 10 Minuten zu reden. Vielleicht kann er dir dazu ja eine besser nachvollziehbare Erklärung geben, die alle Fragen beseitigt oder ihr könnt euch gemeinsam ein paar Punkte einigen, die eventuell helfen könnten, dass die Kinder besser Vorwärtskommen. Versuch unvoreingenommen in so ein Treffen zu gehen, als Lehrer muss man bei Elterngesprächen immer das schlimmste befürchten, deswegen sind manche Kollegen da erstmal sehr defensiv. Eine gute Beziehung zu den Lehrern kann für deine Tochter aber einen großen Unterschied machen. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass du der Lehrperson in den A... kriechen sollst, aber versuch aufgeschlossen zu bleiben und an einer gemeinsamen Lösung zu arbeiten, solange das realistisch ist 😊👍🏼

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist der Maßstab?

    du musst Einheiten zu Erst einmal angleichen. 78cm = 0,00078km jetz musst du beides ins Verhältnis stellen: 390/0,00078 = 500.000. daraus ergibt sich ein Verhältnis von 1:500000

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir jemand massstab erklären ?

    https://youtu.be/9oQhzh926aY Ich hoffe das hilft ansonsten nochmal ein paar andere Videos anklicken 😉.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • kannst du mir helfen maßstab 1:100 BITTE.

    Bitte jede Frage nur 1x stellen. Du musst es ausmessen und dann *100 rechnen . Bitte die Frage schließen . Das Verhältnis :).

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    2
  • 3.

    bagger: Fläche =896+400×w. algen: Fläche = 16×2^w. w=Anzahl wochen . Alles klar?

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ist die Antwort ?

    500g Pflaume kostet 0.95 euro 1:120. x= 5. verstehst du?

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Wie geht nummer c?

    rechne dir einmal über Pythagoras die Länge der Diagonale der Grundfläche aus ok?

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    3
  • 2cm beträgt 1m . was ist das für ein Maßstab?

    1:200000.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann ich mir durch linearer Interpolation die geschätzte Temperatur um 16:30 berechnen wenn ich die Werte (15Uhr - 26°) und (18Uhr - 21°) habe .

    Also am leichtesten wäre es, es auf ein Blatt Papier zu zeichnen, mit einem passenden Maßstab und dann einfach ablesen. oder du berechnest dir die steigung der geraden und setzt dann denPunkt 1,5 ein für x. Wenn du davon ausgehst das 15:00 x=0 und 18:00 x=3 entspricht. Ja.

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    4
  • Wie berechnet man einen Maßstab.

    Der Maßstab gibt das Verhältnis an. Wenn du zum Beispiel ein ferngesteuertes Auto kaufst und draufsteht, dass es im Maßstab 1:20 gebaut ist, dann ist das Original 20 mal so groß wie dein Modellauto

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir jemand weiterhelfen .

    Arbeite mit dem Pythagoras .

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    4
  • was ist ein Maßstab .

    Eine Verhältnismäßigkeit meist zwischen einem Modell und einem Original. im Maßstab 1:100 zum Beispiel wäre dein Modell nur ein Hundertstel so klein, wie das original.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Anfrage - Mathe

    Wo hast du denn probleme? Eine zahlengerade oder zahlenstrahl zeichnest du dir am besten auf ein karriertes blatt mit maßstab 1 ist 1cm auf der gerade. Dann kannst du die zahlen einfach eintragen.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Einheiten  Fragen stöbern
  • brauche bitte dringend Hilfe bei folgender Aufgabe f(x)=-1/15x^3+2/5x^2+1/15.

    Bei welcher Teilaufgabe hängt es denn? ok als fangen wir einfach mal mit der oben in der Mitte an wo man 3 in die Ableitung setzen soll. kannst du die Ableitung bilden? Die Ableitung stimmt und du musst jetzt nur 3 für x einsetzen. Gleich 0 setzen machst du nur um eine Extremstelle zu bestimmen Als Ergebnis sollte 0,6 rauskommen und dann sollst du noch erklären was das bedeutet. Was macht denn eine Ableitung so ganz allgemein?

    Antworten:
    166
    Teilnehmer:
    2
  • Kann der Nachbarpunkt von (1|0) sowohl 0 als auch 2 sein?

    Um welche Menge geht es? hast du die gesamte Angabe. das Konzept "Nachbarpunkt" gibt es nicht. Der Nachbarpunkt N soll sich immer mehr an H annähern. Das geht über Kommzahlen

    Antworten:
    112
    Teilnehmer:
    3
  • Wie guck ich ob es stetig oder diff'bar ist?

    stetig ist eine Funktion wenn ihr Graph keine Sprünge macht. eigentlich untersucht man Stetigkeit anders, mit dem sogenannten Epsilon Delta Kriterium oder dem Folgenkriterium aber das ist ja gar nicht Teil der Aufgabe hier. außerdem ist zum Beispiel 1/x stetig und differenzierbar obwohl der Graph einen Sprung macht in der Nähe von x=0. ich glaube alle hier gegebenen Funktionen sind stetig und differenzierbar auf dem gegebenen Intervall.

    Antworten:
    27
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist von denen die Ableitungsfunktion?

    die untere zwei. f'(x) ist die Ableitungsfunktion.

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man, dass der Graph keinen Knick hat?

    Du kannst die steigung des Grafen kurz vor und kurz nach x= 1 errechnen .

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Was versteht man unter Stetigkeit und was Differenzierbarkeit?

    Stetigkeit beudetet, die Funktion besitzt keine Sprünge, also du kannst sie sozusagen mit einem Zug zeichnen. Differenzierbar bedeudet du kannst einen beliebigen Punkt nehmen und idie Stelle der Funktion durch eine Gerade zu approcimieren. Du berechnest also die Steigung der Funktion. Jede an einer Stelle differenzierbare Funktion ist dort auch stetig.

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man Extrema ?

    Indem du die Funktion zunächst ableitest und dann die Ableitun nullsetzt. Nullstellen der Ableitung sind immer Extrema, also entweder ein Hochpunkt ein Sattelpunkt oder ein Tiefpunkt.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Eine Ganzrationale Funktion 4. Grades verläuft durch den Punkt (-2|4) und besitzt im Ursprung des Koordinatensystem ein relatives Minimum. Die Steigung ihrer Tagen an der Nullstelle x= -1 und beträgt 3 Bedingungen; f (-2)= 4 f'(0)=0 f'(-1)=3 sind die Bedingungen richtig oder gibt es noch welche? ihrer Tagente*.

    die Bedingungen sind richtig, soweit ich sehe. aber. Minimum bedeutet zum Beispiel noch, dass: f''(0) > 0 ist. ich bin mir nicht sicher, ob im Text noch etwas von Nullstelle bei -1 steht?

    Antworten:
    22
    Teilnehmer:
    2
  • Wie berechne ich hier den Grenzwert? Also die lokale Änderungsrate.

    die lokale Änderungsrate (Steigung) erhälst du, wenn du x0 in die erste Ableitung einsetzt.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Was ist wenn die 1,2 oder 3 Ableitung Null bzw. >oder< null sind?

    1 Ableitung gibt die Steigung der Tangente an. 2 Ableitung gibt die Krümmung an . f ' = 0 Extrema und f " >minimum, < Maximum f " =0 und f '" ungleich 0 dann Wendepunkt Wendepunkt und f ' = 0 dann Sattelpunkt.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • ich versteh Beispiele wie 2.65 nicht ....Ich weiß nicht wie ich vorgehen geschweige denn beginnen soll

    was ist denn deine Frage? also, Geschwindigkeit ist hier h'(t). also musst du h'(2) und h'(4) berechnen. oooh sorry haha.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Hier muss ich Aussagen begründen und ich bin nicht wirklich gut darin. Kann mir bitte jemand helfen? Ich glaube, dass a) wahr ist.

    ja du hast recht a ist wahr. denn die ableitung gibt die Steigung der Funktion in jedem einzelnen punkt wieder.. wenn sie also nur positive werte hat bedeutet es, dass die steigung immer positiv ist und somit steigt die Funktion im gesamten intervall richtig. richtig.. denn die Verschiebung entlang der y-achse wird durch die konstante zahl beeinflusst... und beim ableiten verschwindet diese .. also egal ob vorher +7 oder +20 steht.. in der ableitung fällt es ja eh weg

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    2
  • Wie zeichne ich einen Graphen (der Ursprünglichen Form) mit Hilfe der Ableitung als Graphen (schon angegeben)? Meine Frage ergibt sich durch Aufgabe 4.

    Die Ableitung gibt ja die Steigung an. Das heißt du guckst dir an, ob die steigung positiv oder negativ ist, konstant oder schwankend und dementsprechend stark oder schwach steigt oder fällt der graph den du zeichenen sollst. Beim ersten Beispiel hast du erst eine Negative steigung: Graph fällt. Aber die Steigung geht auf die 0 Zu -> Graph flacht ab. Dann schneidet die Ableitung die X-Achse: Steigung = 0 also ein Scheitelpunkt. Dann wird die Ableitung immer "positiver" also steigend größer -> dein Graph steigt und zwar immer steiler

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Was sagt der Differentialquotient aus?

    Die erste Ableitung einer Funktion an der Stelle 0.

    Antworten:
    28
    Teilnehmer:
    3
  • Frage 1 bis 3 habe ich beantwortet, aber ich bin mir nicht sicher ob es stimmt . erste Frage: b. zweite: c.

    Moment . so... jetzt hab ich Zeit so... jetzt aber ich schaue es mir an.

    Antworten:
    39
    Teilnehmer:
    2
  • ich kenn mich nicht in diese beispiel aus ich hoffe das mir wer hilft.

    Kannst du das bitte nochmal fotografieren. Lässt sich schwer erkennen oh danke. noch nicht bemerkt dass das inzwischen möglich ist. sry stetig bedeutet, dass beide Funktionen in 3 denselben Wert haben. Das heißt du setzt die Funktionen gleich und für x=3 ein. Damit kannst du a berechnen 2*3²-9/3=3a 18-3=3a a=5.

    Antworten:
    51
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir bitte jemand bei der 3 &4 helfen?

    Erneut.. wir machen nicht deine Hausaufgaben. Stell bitte eine konkrete Frage zu den Aufgaben.. "Wie geht das? ist nicht konkret!"

    Antworten:
    32
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Funktionen  Fragen stöbern
  • Ich bräuchte die Lösung zu 5.

    Die Oberfläche eines Kreiszylinders setzt sich aus zwei Kreisen (Grund- und Deckfläche) und der Mantelfläche zusammen. Die Fläche eines Kreises berechnet sich zu pi*r^2 oder pi*d^2/4. Wenn wir also zwei Kreise haben, dann müssen wir diesen Flächeninhalt mit 2 multiplizieren und erhalten pi*d^2/2 (also den ersten Teil deiner Formel). Wenn du den Mantel eines Zylinders gedanklich aufrollst (stell dir zum Beispiel vor, du schneidest eine Klopapierrolle auf und breitest diese aus), dann bekommst du als Fläche ein Rechteck. Eine Seite von diesem Rechteck entspricht der Höhe des Zylinders, die andere Seite entspricht dem Umfang des Kreises. Da der Umfang eines Kreises 2*pi*r oder pi*d ist, ergibt sich die Mantelfläche zu pi*d*h (also zum zweiten Teil deiner Formel). Klar geworden?

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Ich brauche formeln für körper zylinder prisma pyramide usw. Ich bin wichtiger.

    Für dreidimensionale Körper die in eine Rtung symmetrisch sind, gilt immer Grundfläche*höhe. bei der PYramide G*h/3. Grundflächen sind qudrate, rechtecke, dreiecke, kreise, trapeze. die haben jeweils ihre eigenen Formeln.

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist ein Prisma und wie rechnet man das.

    Ein Prisma ist ein dreidimensionales Gebilde, das an jeder stelle die gleiche Querschnitt hat Deshalb berechnet man das Volumen auch immer indem man den Inhalt der Grundfläche mit der Höhe multipliziert. Ein Zylinder ist ein Prisma (Querschnittsfläche ist der Kreis) Würfel, Quader etc. auch Eine Pyramide ist kein Prisma Ja.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kann ich den Neigungswinkel zwischen zwei Punkten berechnen .

    konkretes Beispiel?

    Antworten:
    52
    Teilnehmer:
    3
  • Spiegeln

    Woran musst du spiegeln? Könntest du ein Foto von der Angabe schicken?

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    3
  • Ist eine Raute ein Trapez?

    Doppelte Frage, bitte schließen. Ein Trapez ist ein Viereck, bei dem zwei gegenüberliegende Seiten parallel zueinander sind. In einer Raute sind gegenüberliegende Winkel immer gleich groß. Jede Raute ist immer auch ein Trapez. Aber umgekehrt nicht. Bei einem Rechteck sind alle Winkel rechte Winkel. Ein symmetrisches Trapez ist achsensymmetrisch zur Mittelsenkrechten der beiden parallelen Seiten.

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    2
  • Wie komme ich auf das Kegelvolumen? Also ich hätte einfach die Fläche eines Kreises integriert, aber anscheinend ist das falsch. Es soll denk ich mit dem Strahlensatz gehen, aber wie genau?

    Du musst über eine Gerade das Volumenintegral von 0 bis h ausrechnen. Die Gerade lautet y=r/h*x.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Also ich versteh aufgabe 1 und drei nicht -ich schicke Bild. Okay.

    Was genau verstehst du nicht? Kannst du die Volumina und Oberflächen der drei Körper berechnen? Das Volumen eines Quaders ist a*b*c. Richtig. Was wäre also das Volumen?

    Antworten:
    174
    Teilnehmer:
    2
  • Heyy:) wie berechnet man die Oberfläche hiervon?:) zuerst das komplette Quader und dann?.

    Dann die halbe Mantelfläche des Zylinders dazu zählen und die zwei Halbkreise (Grund und Deckfläche des Zylinders) abziehen. Außerdem musst du noch das Rechteck oben abziehen, das wegen der Rundung fehlt. Die Mantelfläche musst du schon addieren. Weil du die Oberfläche berechnest. Stell dir vor, du würdest den Körper bemalen wollen. Dann brauchst du mit dieser Ausbuchtung doch mehr Farbe als ohne. Deshalb addieren. Würdest du allerdings das Volumen berechnen wollen, dann müsstest du das Zylindervolumen abziehen.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Ich verstehe wirklich nichts bei der Nummer 7 . Bitte erklären . A sowohl auch B .

    Wie würdest du beim Quader die Flächen beschreiben. Also wie nennt man die Flächen beim Quader, aus denen sich die Oberfläche zusammen setzt? Das sind Rechtecke. Ist das klar? Welche Flächen haben wir dann beim Würfel?

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    2
  • Also das ist keine hausaufgabe aber ich will wissen was der unterschied zwischen (quader und rechteck) , (quadrat und würfel) und (würfel und quader) ist .

    Ein Quader ist ein Körper, also ein dreidimensionales Gebilde (zum Beispiel hat ein Schrank oder ein geschlossenes Buch die Form eines Quaders). Ein Quader besitzt sechs Seitenflächen. Diese Flächen sind Rechtecke. Beim Würfel und Quadrat ist es genauso: Ein Würfel ist ein Körper und zwar ein spezieller Quader, nämlich ein Quader, bei dem alle Kanten gleich lang sind (beispielsweise ein Spielwürfel). Die Seitenflächen eines Würfels sind alles Quadrate. Ein Quadrat ist also ein Rechteck, bei dem alle Seiten gleich lang sind. Klar geworden? Gerne.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • wie kann ich die Fläche eines Trapezes ausrechnen?

    Ganz allgemein oder anhand eines konkreten Beispiels?

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Können Sie mir Schritt für Schritt die Pyramide erklären? Hallo? Bitte! Schlaft ihr etwa schon?

    Was meinst du mit Pyramide erklären? Willst du das Volumen und die Oberfläche berechnen? Welche Pyramide denn? Es gibt Pyramiden mit dreiseitiger Grundfläche, welche mit einem Quadrat als Grundfläche (quadratische Pyramide), die Grundfläche einer Pyramide kann beliebig viele Ecken besitzen. Die allgemeine Formel für das Volumen ist V=1/3*A*h und A ist die Grundfläche und h die Höhe der Pyramide Das ist eben das Volumen einer rechteckigen/quadratischen Pyramide.

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    3
  • Masse von Rohr berechnen

    Hast du eine Ahnung wie du das berechnen könntest bzw. ab welcher Stelle bist du dir nicht sicher? Der Aussendurchmesser ist in dem Bild mit A benannt... also der wenn man das Rohr von aussen abmisst... klar, kein Problem ;) die Masse des Rohres wirst du dir über das Volumen berechnen müssen ;) also viel Spaß beim berechnen des Volumens ;).

    Antworten:
    23
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Geometrie  Fragen stöbern
  • Wie rechne ich den Jahre Gleichungssysteme. Wie rechne ich lineare Gleichungssysteme.

    Graphisch löst du ein lineares Gleichungssystem, indem du zu beiden Gleichungen den entsprechenden Graph (Gerade) in ein Koordinatensystem einzeichnest. Der Schnittpunkt der beiden Geraden ist die gesuchte Lösung. Rechnerisch kannst du dein Gleichungssystem hier am besten lösen, indem du die beiden Gleichungen gleich setzt. Das heißt, du nimmst hier nur jeweils die rechte Seite deiner Gleichungen und setzt diese gleich. Dann kannst du nach x auflösen. Dieses x setzt du dann in eine der beiden Gleichungen ein und kannst so den zugehörigen y-Wert bestimmen. Berechne zunächst die Fläche des Tisches. Da du die Fläche eines Quadrats berechnest, indem du die Seitenlänge quadrierst, musst du daraus dann die Wurzel ziehen, um die Seitenlänge zu erhalten.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • wie berechne ich Aufgabe 2?

    Du musst beide nach y umstellen, um es zeichnen zu können.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • kann mir irgentjemand sagen wie man die Matrix mit den n's ausrechnet?

    stell dir ein Gleichungssystem. Also 570 = 8n1 + 25n2 + 12*2n1. und die zweite Zeile genauso. verstehst du, wie ich das aufgestellt habe?

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Ich bräuchte die Nr. 4 von 8.23

    hast du schon Ableitung? also 5. oder 7. Klasse? der Scheitel von f und g ist gleich. Die Flugbahn ändert sich nicht, wenn das Gelände sich ändert, nur die Reichweite.

    Antworten:
    141
    Teilnehmer:
    4
  • kann mir jemand verständlich erklären wie ich bei 6. vorgehen muss?

    du Stellst ein lineares Gleichungssystem auf, als 3x4 Matrix, falls dir das was sagt. in die erste Zeile schreibst du: Eisenanteil_A*x1 + Eisenanteil_B*x2 + Eisenanteil_C*x3 = Gesamtwiderstand, also 0,72 die anderen beiden Zeilen machst du genau so, diesmal für die anderen Metalle und wieder in der gleichen Reihenfolge Ax1 Bx2 Cx3 = . nachdem du das hast kannst du das Ergebnis mittels Gaußalgorithmus berechnen. hier ein Video wo das anschaulich erklärt wird: https://m.youtube.com/watch?v=BkU8zejSys4 Ne, und das ist gar nicht so aufwendig wie es aussieht, mit etwas Übung hast du das Ergebnis in ein paar Minuten :).

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Thema:Lineare Gleichung mit zwei Variablen Die Differenz zwischen zwei Zahlen lautet 63.Ein Drittel der ersten Zahl ist um 4 kleiner als das Doppelte der zweiten Zahl. Wie lauten die zwei Zahlen?

    X-y=63 1/3x+4=2y .

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Bitte helft mir bei Nummer 18 Ich habe die Funktion schon eingezeichnet (blau).

    kannst du sie auch schicken?

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Lineare, Quadratische Funktion.

    Deine Frage?

    Antworten:
    194
    Teilnehmer:
    5
  • Kann mir jemand vielleicht Übungen zu Lineare Gleichungssysteme mit 3 Variablen geben, da ich morgen eine Lernzielkontrolle habe und ich keine gute Übungen im Internet finde?🤔 Und ich schon alle Übungen im Buch gemacht habe.

    ja schicke ich dir, einen moemnt. x=3 y=2 z=1 beim 1.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • Hallo. Ich habe eine Frage: Wie bestimmt man zeichnerisch und rechnerisch eines Gleichungssystem?

    Du meinst wohl die Lösung eines Gleichungssystem oder musst du ein Gleichungssystem aufstellen?

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo kann mir da jemand Helfen Lineare Funktionen a) Zeichnen Sie die Funktion y=1/2x+4 ohne Aufstellen einer Wertetabelle und berechnen Sie ihre Nullstelle. b) Ermittleln Sie die Funktionsgleichung durch die Punkte A (—6/3) und B(3/—9) rechnerisch. c) Berechnen Sie den Schnittpunkt der Geraden g1: y=3/2x−1 und g2: y=−7/4x+12

    a) Es ist eine Gerade mit Höhe d=4 (also geht durch die y Achse bei 4) und einer Steigung von 1/2. Damit kannst du sie zeichnen, ohne eine wertetabelle erstellen zu müssen.

    Antworten:
    113
    Teilnehmer:
    4
  • Kennt möglicherweise jemand den Lösungsweg. Was benötige ich genau, damit ich diese Aufgabe lösen kann?

    Kostenfunktion Formel: K = KF + kv × MENGE. mit: K: Gesamtkosten. KF: Fixkosten. kv: Variable Kosten je Stück MENGE: Ausbringungsmenge (z.B. Stückzahl) Einfach alles einsetzen :) Hilft dir das weiter? :)

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechne ich die Definitionsmenge? Ich weiß, dass ich x nich mit der Zahl auswechseln darf aber welche Zahl? Wie komme ich auf diese Zahl?

    Wenn es ein Bruch ist dann so dass keine 0 im Nenner steht. generell so dass man nicht durch 0 teilt oder was negatives unter einer Wurzel steht

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Gleichungen  Fragen stöbern
  • Was ist der Unterschied zwischen der Obersumme und der Untersumme? ?

    Der Flächeninhalt der Rectecke heißt Unter=U(n) -bzw. Obersumme=O(n). Je feiner die Unterstellung ist, desto größer also n ist, umso nähert sich der Flächeninhalt der Rechtecke an den tatsächlichen Flächeninhalt an. Man kann beweisen, dass bei einer stetigen Funktion f der Grenzwert von Unter- und Obersumme der Fläche unter dem Grapchen entspricht. Dieser Grenzwert heißt Integral von f über dem Interrval [a;b]. Es gilt also das. Bitte schließen:).

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    2
  • Zum blauen Pfeil die stammfunktion ermitteln . Meine ist die rote aber wenn ich das in den Rechner eingebe mit den integralen 1 und 3 funktioniert das nicht .

    Das Integral funktioniert so nicht. Multiplizieren aus oder verwende die Formel der partiellen Integration. ds. Das ausmultiplizieren ist einfacher! viel einfacher!

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ist eine Obersumme und eine Untersumme definiert?

    brauchst du die formale Definition? Falls ja: Es ist sehr schwer, das in einem Chat zu erklären, da man das mithilfe von Bildern erklären müsste. Hast du schon ein Video dazu angesehen?

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • wie kann ich ober und untersumme berechnen in b und c.

    B) Zerlege einfach das Intervall [0,1] in 8 gleichgroße Teile. Wo müssen dafür die Stellen xizum Teilen seien? C) Du wirst in b) 9 Stützstellen erhalten. Jede Stützstellen hat einen dazugehörigen Funktionswert. Bildest du die Untersumme, fängst du bei der ersten Stützstellen an (in diesem Fall 0) und rechnest für alle weiteren bis auf die letzte Stützstelle (in diesem Fall 1) folgendes aus: f(xi)*(1/8). Die 1/8 nimmst du weil du die einzelnen Flächen der Teilstücke ausrechnen möchtest. Du bildest dann daraus die Summe und fertig. Für die Obersumme machst du das gleiche startest aber bei der zweiten Stützstelle und hörst erst bei der letzten auf und wendest dann das gleiche Vorgehen an. Wenn du dir dazu eine Skizze anfertigst, verstehst du es besser. Zeichne dir den Graph zu der Funktion, wobei 10 cm gleich dem Intervall [0,1] entspricht und mach ein Foto davon.

    Antworten:
    47
    Teilnehmer:
    2
  • Ich soll die Obersumme zur Normalparabel für n=4 im Intervall 0;2 ausrechnen, wie muss ich das machen?

    Ich habs die hier mal aufgezeichnet. Du musst die orange Fläche berechnen. Das ist die Obersumme. Da n=4 gilt, sind es vier Balken. Klar, wie es weiter geht? Ok für O8 geht's genauso, nur dass du acht Balken machst (die dann eben nur noch halb so breit sind).

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    2
  • ich dachte eigentlich ich hatte das verstanden, daher einmal meine Definition: wenn ein integral entweder ein unendliches ende oder ein unendlichen anfang hat. ist das so richtig? und dann soll ich jetzt aufgaben dazu machen und sagen, ob ein uneigentliches Integral existiert und wenn ja, soll ich jenes berechnen. das versteh ich nun gar nicht mehr. aufgabe 3 . also für a) hätte ich 1 b) unendlich c)-1.

    Deine Aufgabenstellung bei Aufgabe 3) ist, dass du schaust, ob diese uneigentlichen Integrale existieren oder nicht. Das machst du indem du den Limes von dem Integral machst und schaust ob ein Grenzwert existiert, also ob ein Wert vorhanden ist. Falls nicht, existiert das uneigentliche Integral nicht Wie kommst du da auf die a) b) und c)? Kannst du mir mal deine Rechnung schicken? Denn ich habe zwar bei a) das selbe raus aber beim Rest, wenn ich jetzt keinen Fehler gemacht habe, habe ich etwas anderes.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie teile ich bei diesen beiden Funktionen die Flächen ein damit ich die ganze fläche ausrechnen kann (bild folgt).

    Welche Fläche meinst du denn genau? Die beide Funktionen einschließen? Du könntest es in zwei Intervalle einteilen Vom ersten zum zweiten und vom zweiten zum dritten Schnittpunkt .

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    5
  • Frage zu diesem Foto:

    Hallo. Für die Gleichung der Parabel: Zuerst nimmst du deren allgemeine form y = a*x^2 + b*x + c. Insgesamt kannste 3 punkte aus der grafik ablesen: (-4|1), (0,5) und (4|1). Der Flächeninhalt ist das Integral der Funktion innerhalb der Grenzen x = -4 bis x=4.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Wie löse ich diese Beispiele? Beim Zweiten würde ich einfach einsetzten... aber ich bin mir nicht sicher

    Beim ersten Beispiel geht es darum zu erkennen dass es eigentlich zweiteilig ist...

    Antworten:
    82
    Teilnehmer:
    3
  • Wie zeichne ich einen Graphen f(x)=1/2x^2 mit einem Integral von I=[ 0 ; 1 ]?

    Einen Graphen zeichnest du ganz normal. Das Integral ist der Flächeninhalt den der Graph mit der x Achse und den Grenzen 0 und 1 bildet Heisst: du zeichnest normal das Koordinatensystem, die Funktion und dann die beiden Grenzen x = 0 und x= 1 . Und alles was diese 4 Linien einschließen ist das Integral bzw. der Flächeninhalt Zeichne den Graph für die Funktion f(x) = 1/2* x^2.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    2
  • Integrale als Summe orientierter Flächeninhalte?

    Mit orientiertem Flächeninhalt ist gemeint, dass ein Integral die Fläche unterhalb der x-Achse negativ und die Fläche oberhalb der x-Achse positiv wertet (wenn von links nach rechts integriert wird).

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    4
  • Ich weiß nicht wie ich dieses Beispiele des bestimmten Integrals rechne.

    das e^x bleibt unverändert daher nimmst du obere minus unter grenze vom integral seh grad hab mich verschriben. korrekt ist e^2-e^1.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kann ich den integral einschränken das er nur bis y =4 .

    nimm eine 2. funktion g(x)=4 wenn du dir die differenz g(x)-f(x) anschaust und diese funktion integrierst,erhältst du die gesuchten fläche.

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Integralrechnung  Fragen stöbern
  • Monotonie von: x^3-4x Ich kann die nicht Bzw weiß nicht wie ich die ausrechnen soll.

    Ableiten, nullstellen bestimmen. Kannst du ableiten? Also die Monotonie der ausgangsfunktion? Ganz oben steht noch ein x nach der 4.

    Antworten:
    50
    Teilnehmer:
    3
  • Wie geht das ?

    Du müsstest Tangenten einzeichnen und deren Anstieg ist dann der xWert der Ableitung . Dann guckst du nach den Wendepunkten und diese müssen Nullstellen der 2. Ableitung sein WP sind bei 1 so ungefähr bei -2 und 3 und das müssen nun Nullstellen eines anderen Graphen sein.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Frage zu diesem Foto:

    was genau ist denn deine Frage? zu a) Die Asymptote ist eine Funktion, an die sich die Funktion annähert. Um die Asymptote zuermitteln kannst du ein Grenzwertverfahren durch führen. Weisst du wie das geht?

    Antworten:
    174
    Teilnehmer:
    2
  • Wie funktioniert die Rekonstruktion bei der Exponentiellen Funktion ?

    du benötigst zwei Informationen, um eine solche Funktion zu rekonstruieren. Was bedeutet eigentlich rekonstruieren? Du weißt, was eine Kurvendiskussion ist: Bei einer gegebenen Funktionsgleichung bestimmst du verschiedene Stellen oder Punkte: Nullstellen, Extrema und Wendepunkte. Schließlich kannst du den Funktionsgraphen der Funktion zeichnen. Umgekehrt kennst du solche Stellen oder Punkte und sollst daraus die Funktionsgleichung wiederherstellen, das bedeutet rekonstruieren.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • F(x) (x^2-2x)/(x+1)^2.

    Die sieht so aus. Alles klar? Wenn ja bitte die Frage schließen. Hier ist schon mal ein Teil der Lösungen zur Kontrolle .

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist Kurvendiskussion?

    bei einer kuvendiskussion untersuchst du eine funktion genauer, du berechnest beispielsweise hoch- und tiefpunkte und wendepunkte und untersuchst den verlauf des graphen.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Meine Frage: Wie führt man eine Kurvendiskussion genau durch? wir haben schon einige Beispiele im Unterricht behandelt, aber grade bei den Ableitungen und den Extremstellen, ebenso wie bei den konkaven und konvexen Verläufen weiß ich nicht weiter.

    Erster Schritt: Nullstellen, verhalten im Unendlichen, Asymptoten. Danach Ableiten, die Nullstellen der Ableitung sind Maxima, Minima oder Wendepunkte. Danach nochmal ableiten, wenn die zweite Ableitung an einer Nullstelle der ersten Ableitung größer als 0 ist, ist es ein Minimum, wenn sie kleiner 0 ist, ein Maximum. Ansonsten eine Wendestelle, dann musst du noch die dritte Ableitung berechnen, um zu bestimmen, wierum die orientiert ist. Für die Nullstellen setzt du in die Funktionsgleichung ein y=f(x)=0 und löst auf. Für das Verhalten im Unendlichen berechnest du den Grenzwert lim[x->unendlich](f(x)). Vergiss nicht den limes gegen minus unendlich, den hab ich jetzt nicht nochmal explizit erwähnt, aber der gehört auch dazu :).

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ermitteln man die stammfunktion grafisch? Es kann doch nicjt sein das eine Extremstelle GLEICHZEITIG auch eine Wendestelle ist?

    Es gibt bestimmte Regeln, um die Stammfunktion zu zeichnen...sind sie in deinem Buch evtl. erläutert? Kann auch z.B. bei einem Sattelpunkt passieren, siehe f(x)=-x^2 Hast du einen Funktionswert? Also eine bestimmte Funktion?

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • E-Funktionen e-0,5x2. Vollständige Kurvendiskussion .

    Hallo :-)! e-0,5x2 oder e^0,5*2x Doppelt hoch? Wo ist jetzt deine Frage, brauchst du eine Starthilfe ?

    Antworten:
    71
    Teilnehmer:
    3
  • Morgen habe ich Schularbeit. Ein kurzes Brainstorming zu Differenzieren und Kurvendiskussion wäre sehr hilfreich

    differenzieren ist ableiten bsp. f(x) = x^3 f´(x) = 3x^2 noch ein Beispiel f(x) = 2x^4 f´(x) = 8x^3. Kurfendiskussion Nullstellen f(x)=0 Extrema f´(x) = 0 Entscheidung ob max oder min mit hilfe f´´ ist f ´´ (x) < max f ´´ (x) > min. c ?

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechne ich Nullstellen?

    Funktion gleich Null setzen und nach x auflösen .

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    4
  • Wie zeige ich, dass es keine ganzrationale Funktion 3. Grades gibt, die bei x=0 einen Sattelpunkt und bei x=1 ein Extremum hat?

    eine funktion dritten grades die einen sattelpunkt hat kann nirgendwo einen hoch oder tiefpunkt haben. wenn du ein lgs aufstellen würdest wäre es überdefiniert

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    4
  • Wie kann ich nur anhand der Polynomfunktion erkennen wie viele Nullstellen und Exrremstellen es gibt?

    Wie oft schneidet die Funktion die x Achse oder könnte sie schneiden??!? Das ist die Anzahl der Nullstellen Extremstellen gibt es so viele, wie es Punkte mit waagrechten Tangenten geben kann.. oder anders gesagt... die Punkte, an denen die Funktion ihre Steigung ändert, also zuerst gestiegen ist und dannach fällt oder umgekehrt Wenn du die Nullstellen kennst, weist du auch wie viele extremstellen die Funktion maximal haben kann... du kannst immer eine Extremstelle weniger haben als Maximal Nullstellen

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man Extrema ?

    Indem du die Funktion zunächst ableitest und dann die Ableitun nullsetzt. Nullstellen der Ableitung sind immer Extrema, also entweder ein Hochpunkt ein Sattelpunkt oder ein Tiefpunkt.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Gibt es Tricks mit denen ich weiß welche Punkte ich brauche?

    wie genau meisnt du das mit punkten, die du brauchst? der sinn der kurvendiskussion ist es ja, die gesuchten punkte( Extrempunkte, wendepunkte..) zu bestimmen ;) du willst die besodneren merkmale der funktion herausfinden

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Wie findet man den Scheitelpunkt heraus?

    mit der scheitelpunktsform. als quadratische ergänzung. a(x-x_x)^2 + y_s^2. x_s muß es heißen.

    Antworten:
    52
    Teilnehmer:
    4
  • ...durch weitere  Kurvendiskussion  Fragen stöbern
  • Wie berechnet man die nummer a) .

    Für die Anzahl der Bonbonniere B1 würde ich wie folgt vorgehen. Du überlegst dir wieviele Schachteln du mit Marzipan Pralinen füllen kannst. Das sind 181:5 also 36 und eine Marzipanpraline bleibt übrig. Jetzt testest du ob du auch genügend Nougat pralinen zur Verfügung hast um 36 Bonbonnieres zu füllen. Du wirst sehen dass sich dies nicht ausgeht, da 4*36>142 für die restlichen beiden Pralinen gehst du analog vor. Für die anderen Bonbonnieres ebenfalls analog vor

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo, ich verstehe die Aufgabe zwei nicht. Meiner Meinung nach ist diese Aufgabe nicht lösbar, außer man bestellt noch ein glaß milch.

    Hast du dazu eine Matrix aufgestellt oder Versucht es im Kopf zu lösen? Falls du eine Matrix hast kannst du ja mal ein Bild schicken :)

    Antworten:
    23
    Teilnehmer:
    4
  • Hey. Vorerst: ich hatte vorher so eine ähnliche frage und hab meine Frage ausversehen beendet also das ich nix mehr schreiben kann und deshalb fang ich jetzt eine neue Frage an, mit der Hoffnung das der gleiche Tutor wieder kommt :) Also die Aufgabe die ich nicht verstehe: durch A(-6|-2), Bn(3|y) und C(-3|2) sind Dreiecke ABnC gegeben. Wie findet man das Dreieck mit dem kleinsten Flächeninhalt RECHNERISCH :)

    war letztes mal nicht die größte fläche gesucht? :D es war y element aus [-2,2] oder? und die determinantenformel für die fläche eines parallelogramms kanntest du? arbeitet ihr mit vektoren? wie berechnet ihr denn flächen im koordinatensystem?

    Antworten:
    59
    Teilnehmer:
    2
  • "Durch A(-6|-2), Bn(3|y) und C(-3|2) sind Dreiecke ABnC gegeben. Wie findet man das Dreieck AB0C mit dem kleinsten Flächeninhalt. Begründe. " Das ist die Aufgabe aber ich verstehe nicht wie ich das jetzt rechnen und begründen kann.

    Als erstes musst du zwei Vektoren aufstellen, die das Dreieck aufspannen. Also zum Beispiel den AB-Vektor und den AC-Vektor. Dann kannst du mit dem Determinantenverfahren die Fläche des Dreiecks berechnen. Allerdings bleibt da noch immer das y drin stehen Ok, dann machen wir es anders 😉.

    Antworten:
    50
    Teilnehmer:
    3
  • Was ist das vertauschungsgestzt.

    Es gilt bei Addition und Multiplikation und bedeutet, dass du zwei Zahlen vertauschen darfst, beispielsweise: a+b = b+a a*b = b*a.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    4
  • Bitte mit Rechenwg!

    =42. Du musst einfach nur die Klammer ausrechnen und die Ergebnisse multiplizieren. Was? Die Aufgabe ist grundsätzlich falsch aufgeschrieben.

    Antworten:
    22
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo mal wieder, wie funktioniert der Gaußsche Algorithmus?

    es ist schwierig dir das hier so zu erklären, da man dazu matrizen braucht, aber auf dieser seite ist es mit beispielen sehr schön erklärt: http://www.brinkmann-du.de/mathe/gost/1_gauss.htm dann kann ich dir leider nicht weiter helfen, ich kenne den gaußschen algorithmus nur mit matrizen.

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    3
  • Wie funktioniert der Satz des pythagoras?

    a^2 + b^2 = c^2. gilt für rechtwinklige dreiecke .

    Antworten:
    56
    Teilnehmer:
    4
  • kann mir das jemand korrigieren bitte. ich brauch c.

    hey bei der Aufgabe b) rechnest du zunächst die Gesamtanzahl der jeweiligen Kategorien für alle 3 Monate. also z.B. Standard: 913+663+834 = 2410 das gleiche auch für Business und Suite ausrechnen dann ähnlich wie bei a) eine 1x3 M atrix mit diesen Werten aufstellen und mit p multiplizieren. bei c) nimmst die Formel von b) wieder nur multiplizierst du die Werte in der 1x3 Matrix jeweils mit 1,05 und die Werte von p jeweils mit 0,9.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Wie rechnet man Wahrscheinlichkeiten aus?

    kommt drauf an . mit matritzen.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Matrizen

    Was ist die Frage? bei 2020.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • die interpretation bei 2004 a.

    Vlt einfach dazu schreiben das es die gesamt Anzahl der einzelnen drei Produkte in allen Werken ist .

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Matrizen

    du sollst die Martix jeweils ^2 für 2 wochen, ^3 für 3 Woche etc nehmen. dann kriegst du die Verteilungsmartizen für die jeweilige woche heraus. wenn du diese Matrizen dann jewils mit dem Anfangszusatand (300 300 300) multiplizierst, dann hast du die Verteilung der fische nach n Wochen. was meinst du mit schreiben?

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Wann ist eine Matrix indefinit?

    wenn sie weder positiv noch negativ definit ist :D. man kann meistens die hauptminoren der matrix bestimmen und erkennt an diesen dann direkt die definitheit. sind alle >0 -> pos.def., alle <0 -> neg.def. , gibt es positive und negative hauptminoren: -> indefinit das funktioniert zumindest so wenn du eine nxn-matrix hast. für negative definitheit müssen die hauptminoren alternieren, sprich +,-.+.-... ; man kann die indefinitheit auch aus den eigenwerten der matrix ablesen, wenn sie nämlich pos. und neg. eigenwerte hat

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Lineare Algebra  Fragen stöbern
  • Mathe

    Kapital mal Zinssatz = Zinsen diese Formel sollte dir helfen bei deinen aufgaben. Also Kapital mal Zinssatz/100 = Zinsen wenn dein Zinssatz in % angegeben ist .

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - Mathe

    1,5% zinsen von 3000 Euro sind 45 Euro.

    Antworten:
    37
    Teilnehmer:
    3
  • Also ich weiß das der Zinssatz 2% ist und das die Zinsen 11€ sind und das der Grundwert 1552,50 ist und das der Prozentwert 52,50 sind und der Prozentsatz 3,38 ist . Aber ist jetzt der kapital 550 € oder der kapital nach einem Jahr 550 € ?

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    1
  • Wie geht das?

    die formel nach t umstellen. Z=Kpt/36000.

    Antworten:
    78
    Teilnehmer:
    6
  • Ich verstehe die Aufgabe nicht, was sind hier meine 100%? (Ich mach es mit dem Dreisatz)

    bein den bankdarlehen immer der wert der da stehts. beim 1. 500000

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    4
  • Wie rechnet man Prozentsätze .

    dreisatz.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    3
  • Wie macht mein Dreisatz zu über Zinsen . zb*.

    wenn du zB 3% Zinsen bei einem Kapital von 2000€ bekommst. Dann rechnest du so: 100% .... 2000 € 1% .... 20 € 3% ... 60 €

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • wie rechnet man nummer 15?

    Pro Jahr kriegt sie 48 Euro Zinsen. Das sind 3% vom gesamten Geld. Dann Dreisatz anwenden und ausrechnen was 100% sind. Rechne einfach aus wie viel Geld 1% Zinsen sind. Dann rechnest du diesen Wert mal 100 und schon hast du ihre angelegte Geldmenge Naja wenn ich 1000 Euro anleg darauf 1 Prozent Zinsen krieg bekomm ich 10 euro.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • Könnte mir jemand die Aufgaben erklären bitte danke.

    Du rechnest einfach jeden linken Betrag mal 25 % und schreibst ihn in die mittlere Zeile.

    Antworten:
    35
    Teilnehmer:
    3
  • Zinsrechnung Hey, könnt ihr mir eine Textaufgabe zum üben für die Zinsrechnung stellen ?

    gernee.

    Antworten:
    22
    Teilnehmer:
    4
  • ich verstehe bei nummer 4 nur bahnhof 🙈.

    Zuerst musst du ausrechnen wieviel Kapital da ist nach fünf Jahren bei 5% Zinsen da ist, danach immer so weiter .

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man diese zinsen oder zinssatz?

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    3
  • Wie hoch muss das Kapital sein, damit bei einem Zinssatz von 7% in 30 Tagen 500€ Zinsen erziehlt werden können ?

    Ist der Zinssatz pro Jahr? Falls ja, rechnet man so: Z=K*p/100*30/360 500=K * 0,07 * 30/360 => K= 500 / (0,07 * 30/360)=85714,29 Euro. bitte abschließen, wenn alles klar ist :-). Ich habe es mit 30 Tagen gerechnet, das geht mit 30/360 ein.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • kurze Frage ich soll eine Aufgabe machen wo mir Kapital=950€ und Zinssatz=3,5% angegeben wurde und ich soll die Jahreszinsen berechnen meinen die mit jahreszinsen also den prozentwert ?

    ja :). achso nein sorry, wenn der zinssatz pro jahr angegeben ist sollst du wahrscheinlich ausrechnen, wieviel geld du nach dem ersten jahr als zinsen bekommst. Die Frage ist eben für welche Zeit dieser Zinssatz gemeint ist . Wenn du wissen willst, wieviel Geld du nach einem Jahr mehr haben wirst, rechnest du einfach 950*0,035.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Prozent  Fragen stöbern
  • Dringend! Statistik Merktext (Lückentext)

    Relativen Häufigkeiten würd ich sagen .

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    5
  • Und zwar verstehe ich Aufgabe 3 nicht " welcher Wert kennzeichnet die Stichprobe besser? Begründe." Kann mir das einer erklären? 😅

    ob der Median oder das arithmetische Mittel mehr über die Werte aussagt.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    3
  • Also ich schreibe morgen meine Mathe Klassenarbeit und dort sind 2 Themen die ich nicht so gut verstehe. Einmal ist es die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zufallsrechnung und das andere Thema ist Lösen linearer Gleichungen einmal rechnerisch und einmal als grafisches Lösen. falls es machbar ist, kann man es mir bitte leicht erklären?

    Ich kann es dir erklären. Aber am besten geht das mit einer Beispielaufgabe Hast du ein Lehrbuch zur Hand? fotographiere doch bitte ein Aufgabe, die du lösen möchtest und wir machen das zusammen. Da fehlt die Randspalte mit den Werten.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Das gilt doch bei jeder Zahlenmenge also dass da was dazwischen ist .

    bei den natürlichen und ganzen zahlen gilt das nicht! zwischen 2 und 3 gibts keine natürliche zahl.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Können Sie mir da bitte helfen .

    Hallo, ich werde dir erklären, was die einzelnen Worte bedeuten und wie man die Werte berechnet. "absolute Häufigkeit" - sagt aus, wie oft "geeignete" und "ungeeignete" jeweils vorkamen (aber in absoluten (=wirklichen) Zahlen das ist also nichts anderes, wie die Zahl in der Strichliste. "prozentuale Häufigkeit" - ist die relative Häufigkeit, nur in Prozent ausgedrückt. Also multiplizierst du die relative Häufigkeit mit 100 in die absolute Häufigkeit die Anzahl der jeweiligen Striche.

    Antworten:
    37
    Teilnehmer:
    2
  • Was versteht man unter dem Begriff „representative Stichprobe“?

    wenn die stichprobe genügt, um eine aussage über eine größere menge von daten treffen zu können. also wenn man es dadurch verallgemeinern kann. wie groß diese stichprobe sein muss um representativ zu sein, ist unterschiedlich. je nachdem um was für daten es sich handelt.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Ich verstehe nicht wie ich den Median einer Stichprobe funktioniert und wie ich ihn berechne.

    alle Werte sortieren. dann sucht man den Wert in der Mitte. dabei gibt es 2 Fälle:. ein Bespiel.

    Antworten:
    23
    Teilnehmer:
    3
  • Woran erkenne ich am Beispiel, ob es sich um eine Binomialverteilung handelt?

    Es lädt zwar nicht .

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    4
  • Ein Produktions Institut möchte eine Befragung durchführen. Erfahrungsgemäß wird allerdings nur die Hälfte der ausgesuchten Probanden angetroffen. Wie viele Personen müssen ausgesucht werden, wenn die Stichprobengröße einen Umpfang Von mindestens zehn Probanden umfassen soll? Es wird eine Sicherheitswahrscheinlichkeit von 95,5 % angenommen. Gibt den Stichproben Umfang näherungsweise an. Wie geht das?

    darfst du geogebra benutzen? warte ich versuch dir die formel aufzustellen. bin mir leider nicht mehr ganz sicher wies geht. vllt antwortet wer anderer.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • 1. ist da iwie herauszulesen wie hoch mein n ist bzw wie die Funktion lautet und 2. wieso Wiedes durch die Zahl 7 die dichtefubktion schmäler

    Bei Stichproben wird sigma neu berechnet. Man muss das alte sigma durch wurzel aus n dividieren Sigma ist ursprünglich 1, bei 7 stichproben wird dann 1/ wurzel 7 = 0.3779 draus Steht in derAngabe.

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    2
  • Definition Stichprobe .

    Wikipedia: Überprüfung eines einzelnen Teils einer Menge, von dem man auf die ganze Menge und deren Eigenschaften schließen kann.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • Frage zu diesem Foto:

    stimmt ;-). es handelt sich um einen Schluss von der Grundgesamtheit auf eine Teilmenge. ich verstehe das so, dass der Anteil in der Grundgesamtheit bekannt ist. also keine Wahrscheinlichkeit hat sondern fix ist.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir vlt jemand helfen bei meiner Berichtigung zum Thema Daten? Ich habe dort eine 5 und weiss nicht wie das geht.

    könntest du ein Bild machen von der Arbeit? lass es Schritt für Schritt durch gehen. ne 1 was würdest du sagen? würdest du es wieder sagen?

    Antworten:
    137
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist das Gesetz der großen Zahlen? Kann mir das jemand in verständlichen Worten erklären bitte

    Ok. Würfle 6 mal.... Nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit hat jeder Wurf die Wahrscheinlichkeit 1/6, oder? Wieso kommt da aber nicht immer genau eine Eins, genau eine 2, genau eine 3 etc. ... raus, wenn du 6 mal würfelst? Bist du noch da?

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Statistik  Fragen stöbern
  • Gibt es da einen Unterschied??

    Stochastik umfasst nicht nur Binomialverteilung sondern auch Hypergeometrische Verteilung etc.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    4
  • Hallo, ich verstehe hier die Lösung nicht. Mein k ist doch 1 oder nicht?

    Nein, höchstens heißt hier P(x<=1)=P(x=1)+P(x=0) . Du rechnest zuerst mit der Formel für die Binomialverteilung für k=1 und dann für k=0. Die beiden Ergebnisse addierst du, anschleifend müssten (lt. Lösung) 40,5 % herauskommen In diese Formel tust du die Werte n=200, p=0,01 und einmal für k=1 und einmal k=0.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    2
  • Wie geht wahrscheinlichkeitsrechnen?

    Was konkret?

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    4
  • Könnte mir jemand erklären wie ich bei der Wahrscheinlichkeitsrechnung die Pfadregel anwendet und wie du summenregel?

    Pfadregeln ermöglichen es uns, die Wahrscheinlichkeit von mehrstufigen Zufallsversuchen zu berechnen. Baumdiagramme werden dabei häufig benutzt um die Zufallsexperimente graphisch darzustellen. Die einzelnen Wegstücke des Baumdiagramms werden mit den Wahrscheinlichkeiten der Ergebnisse des entsprechenden Teilvorgangs beschriftet. Die Wahrscheinlichkeit eines Elementarereignisses bei einem mehrstufigen Zufallsexperiment ist gleich dem Produkt aller Wahrscheinlichkeiten entlang des zugehörigen Pfades im Baumdiagramm. Diese Pfadregel wird angewandt, wenn man Wahrscheinlichkeiten mit dem Wort UND verknüpft. Die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses in einem mehrstufigen Zufallsexperiment ist gleich der Summe der Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Pfade. Diese Pfadregel wird angewandt, wenn man Wahrscheinlichkeiten mit dem Wort ODER verknüpft.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir jemand binomialverteilung, Hochsignifikanz tests und alpha/Beta Fehler erklären ?

    Die Binomialverteilung nutzt man, um schnell Wahrscheinlichkeiten auszurechnen, die sehr viele Wege haben. Anwenden kann man sie, wenn man auch ein "Baumdiagramm MIT Zurücklegen" verwenden könnte. Der Binomialkoeff., also dieses (n über k) gibt genau die Anzahl der Wege im Baum an, p die Wahrscheinlichkeit, dass es eintrifft und (1-p) die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht eintrifft. Die Hochzahl beim p (p^k) gibt an, dass es k mal eintreffen soll und n-k mal nicht eintreffen soll. Von Hochsignifikanz spricht man, wenn die Wahrscheinlichkeit > 99 % ist bzw. die Irrtumswahrscheinlichkeit (also die WSK sich zu irren) < 1 % ist. Alpha-Fehler liegt vor, wenn du zum Beispiel einen Losverkäufer bezichtigst, er habe nicht die Anzahl an Gewinnlosen in seiner Trommel, wie er angibt, weil du in deiner Stichprobe weniger Prozent Gewinnlose hast. Tatsächlich aber hat er die richtige Anzahl an Losen in der Trommel nur deine Stichprobe war halt "blöd" gezogen. Beta-Fehler: Du ziehst aus der Trommel des Losverkäufers eine Stichprobe an losen und es stellt sich heraus, dass die von ihm angegebene Anzahl an Gewinnlosen drinnen sein müsste. Tatsächlich aber lügt er und es sind nicht so viele Gewinnlose drinnen wie er sagt nur deine Stichprobe war zufällig zu seinen Gunsten. Du schließt also, dass er die Wahrheit sagt,obwohl er lügt - Beta-Fehler

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • hallo kann mir jemand das genau erklären😦.

    Könntest du die ganze Aufgabe fotographieren.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Was ist eine binomialverteilung?

    Das ist eine Verteilung von Wahrscheinlichkeiten, wo es nur 2 mögliche Ergebnisse gibt. Z.b münzwurf

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - Mathe

    Hey, deine Aufgabe ist komplexer. Um sie zu lösen müsste ich mir selbst anschauen, wie das genau geht. Ich versuche das mal. Hab ein wenig Geduld kannst du machen. Stell dich aber bitte auf eine Wartezeit ein, da ich gerade auch noch andere Fragen beantworten muss Bei der ersten Aufgabe möchtest du überprüfen ob die Plattendicke jeder einzelnen in Mittel um 0,01 abweichen, bzw. ob diese Aussage gilt

    Antworten:
    27
    Teilnehmer:
    2
  • Was hat die Dichtefunktion mit der Binomialverteilung oder Normalverteilung zu tun? Und was sagt diese aus?

    Binomialverteilungsfunktionen und Normalverteilungsfunktionen sind besondere Formen der Wahrscheinlichektisdichtefunktion (Dichtefunktion). Binomialverteilungen sind Dichteverteilungen bei denen nur 2 Mögliche ergebnisse zugelassen werden. (Also Klappt, Klappt nicht zum Beispiel) Normalverteilung oder auch Gaußsche Verteilung ist eine Verteilung, wie man sie bei Experimeten häufig erlebt. Eigentlich sollte der "wahre" Wert x rauskommen, durch zufällige ungenauigkeiten weicht man allerdings davon ab. Dann bekommt man meist eine Normalverteilung.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Wahrscheinlichkeitsrechnungen

    Kennst du Formel für die Binomialverteilung? (n über k) • p^k • (1-p)^(n-k). n = Anzahl Spiele k = Anzahl Erfolge p = Erfolgswahrscheinlichkeit für den Einzelfall.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir jemand bei Beispiel 45 b) mit Rechenweg + Lösung helfen ?

    a) mit Binomialverteilung rechnen: n=5, k=2,3,5,6, p=0,25 b) mit Normalverteilung rechnen: µ=n*p=4850*0,25, sigma=wurzel(n*p*(1-p)).

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung

    es geht um 12, b) nehme ich an? "Mehr als ein Zehntel" von 30 ist mehr als 3. Gesucht ist also die Wahrscheinlichkeit P(X>3). Das entspricht der Gegenwahrscheinlichkeit 1-P(X<=2). D.h. du musst dir P(X=0), P(X=1) und P(X=2) ausrechnen, diese addieren und anschließend von 1 abziehen, um auf deine gesuchte Wahrscheinlichkeit zu kommen Die einzelnen Wahrscheinlichkeiten kannst du dir nach der Formel für Binomialverteilung ausrechnen ( P(X=k)=p^k*q^(n-k)*(n über k), wobei p die Wahrscheinlichkeit mit der das Ereignis eintritt (in deinem Fall 5%=0,05), q die Gegenwahrscheinlichkeit (0,95), n die Anzahl der Versuche (in deinem Fall 30) und k die jeweilige Anzahl an fehlerhaften Töpfen (0,1,2). (n über k) ist der sogenannte Binomialkoeffizient und bedeutet soviel wie n!/((n-k)!*k!) (Das Ausrufezeichen steht für "Faktorielle" z.B. 3!= 1*2*3 )

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • ...durch weitere  Stochastik  Fragen stöbern
  • 4a hoch 3 + 2a hoch 3 ! Wie lautet gleich noch mal die Regel ? Wenn die exponenten gleich sind?

    das untere 😅. Wenn die gleiche Varibale und die gleiche Potenz steht, kannst du einfach die Zahlen davor addieren oder subtrahieren.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • sind es bei der Nummer 8 a) dann 9 a hoch 2?

    genau. du entfernst einfach die Klammer und setzt das hoch 2 an alles in der klammer dran. Demnach wird auch (3*a)² = 3² * a² = 9 * a²

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Warum kommt hier -1/3 raus. Also warum das Minus davor ?

    Das sind die Rechenregeln der Potenzen. hoch -1/2 heißt immer es ist eine Wurzel du nimmst allerdings die 3. Wurzel Also hoch -1/3. wenn das die normale Wurzel wäre müsste dort hoch -1/2 stehen.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • kann mir jmd den Lösungsweg von 9)f-i erklären.

    Du musst immer schauen, ob du den Bruch kürzen kannst, ob du also den Zähler und den Nenner durch das Gleiche teilen kannst. ja genau. Du rechnest nicht x^2-x^3, sondern x^3 geteilt durch x^2. Um die beiden Potenzen zu teilen musst du die Exponenten voneinander abziehen, deshalb erhältst du dann (wegen 3-2=1) x^1=x

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • o) bitte.

    Was genau möchtest du denn wissen? Irgendwas hoch minus musst du immer in den Nenner eines Bruches schreiben . Also wäre die Lösung: (8a^2 - 50b^2) / (2a - 5b)^2.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Was sind die wichtigsten regeln bei potenzen?

    Mit einfachen Beispielen. x^3.x^5=x^8 x^7/x^5=x^2. (x^4)^5=x^20.

    Antworten:
    44
    Teilnehmer:
    3
  • Wie wird das berechnet ich schreibe morgen darüber einen Test 🤔.

    5^(-5--3)=5^-2.

    Antworten:
    38
    Teilnehmer:
    3
  • Mein Lehrer sagt bei 3 ist die Antwort A richtig aber ich glaube es sollte doch B sein?? Habs jetzt schon paar mal probiert...

    Du hast recht und dein Lehrer liegt hier falsch. Mit einem Logarithmus berechnet man den Exponent und nicht die Potenz. Ich zeige es dir:

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Potenzen

    leider nicht. 9 mal n*m² ist jedoch was anderes.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist der Unterschied zwischen Potenzfunktionen und quadratische Funktionen?

    Potenz bezeichnet jeden Exponenten. quadratisch nur ^2

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • kann mir jemand bitte b i den Zehnerpotenzen helfen ? ich habe hier eine Aufgabe aber verstehe sie nicht hier hab ich zwar noch eine Hilfe aber verstehe es trotzdem nicht.

    Du hast es theoretisch schon in der Aufgabe davor gelöst. Jetzt musst du es nur andersrum machen. 20000= 2×10hoch5 hoch4 natürlich. genau. Der erste Faktor soll zwischen 1 und 10 liegen, der zweite Faktor eine Zehnerpotenz sein. Das zweite Beispiel: 300000= 3×100000 oder 3x 10hoch5. 10hoch5 bedeutet nichts anderes als 10x10x10x10x10 bzw. 100000

    Antworten:
    32
    Teilnehmer:
    2
  • Wie bildet man die Stammfunktion von negativen Potenzen?

    x^-n = 1/x^n. also zum Beispiel 2^-3 = 1/2^3. ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber zu 90% 😅.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Wie kann man den Begriff Potenzen erklären?

    Potenz besteht aus Basis hoch Exponent . ende. 😉.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Terme  Fragen stöbern
  • Wie lernt man am besten Mathe wenn man morgen schon Schularbeit hat.

    Das wird schwierig. Welches thema?

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    3
  • was sind sin cos und tan .

    Das sind Winkelfunktionen, mit denen man den Winkel eines Dreecks errechnen kann oder anhand des Winkels und einer Seite jeweilig die Hypothenuse, Ankathete oder Gegenkathete errechnen kann. Dazu kommt, dass Sinus und Kosinus beides periodische Wellen sind, die von ihren y Werten maximial 1 und minimal -1 werden können. Mit periodisch meine ich in diesem Fall eher, dass es unendlich lange so fortlaufend ist. Grundsätzlich zeigen die Sinus und Kosinuskurven die jeweilige Position im Einheitskreis zu einem gewissen Grad. Siehe Link: http://www.briegel-online.de/mathe/m10/sinuscosinus.gif Es sieht allerdings aus wie eine Welle, da in dem x-y Diagramm x für die Zeit steht und deswegen mit gehender Zeit bzw. steigendem Winkel der Wert sich immer ändert.

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    2
  • Wann benutze ich Sinus, Cosinus und tangens?

    Du hast z.B. bei einem rechtwinkligen Dreieck eine Seite und einen Winkel gegeben und möchtest eine weitere Seite berechnen

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    5
  • Haben Sinus, Cosinus und Tangens einen tiefgründigeren Sinn oder muss man da "nur" die Formeln auswendig lernen und diese dann einfach beim Rechnen anwenden? 😬🙏

    Ja, das sind Reihen. Hängt mit der e Funktion zusammen. Wenn du willst, kann ich tiefer gehen, aber das ist schon (böse) Uni Mathematik.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Was für Winkelfunktionen gibt es?

    Grundsätzlich: Sinus, Cosinus und Tangens .

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    4
  • Anfrage - Mathe

    Du musst Beta und Alpha messen.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man die höhe auf c bei einem dreieck?

    Kommt auf das Dreieck drauf an. Kann sie allgemein über den Cosinus-Satz berechnen. Hast du eine spezielle Aufgabe? Cosinus und Sinus sind bekannt? Ich hab jetzt echt lange rum probiert aber ohne komplizierte Annahmen von kreisen die geraden schneiden und ähnlichen bin ich nicht weiter gekommen. Oder ich steh einfach grad auf n Schlauch 😅 Vlt einfach noch mal die Frage stellen und jemand anderen versuchen lassen ;) Nichts zu danken ist ja nicht wirklich was passiert :-/.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Warum ist dies nicht konstruierbar? c= 6,2 cm a= 5,4 cm gamma; 129°

    Ist es mit dem Cosinus Satz . Ah nee mit dem Sinus Satz sin(129)/6,2 = sin(alpha)/a. Dann kannst du a auf die andere Seite holen und dann den arccos so kommst du auf Alpha . Dann 180- Alpha - Gamma = Beta .

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    4
  • Ich habe bei einem Paralleogeamm a und b umd ha und ich möchte die 2. Höhe wissen wie muss ich da rechnen

    Entweder Formel umwandeln. hast du eine abbildung. zb. a*sin Beta rechnen.

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist das wichtigsten bei Sinus und kosinus Funktionen? muss eine Facharbeit darüber schreiben.

    Haben ihre Nullstellen bei allen Vielfachen von Pi, Cosinus ist die Ableitung vom Sinus (schau dir allgemein mal Ableitungen von Sinus und Cosinus an, das ist quasi ein Art Kreislauf). Vielleicht kannst du sowas wie die Geschichte oder den "Erfinder" noch mit thematisieren, da kenn ich mich jetzt aber nicht so aus https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sinus_und_Kosinus - Schau doch mal hier, Wikipedia bietet eigentlich immer ne recht gute Zusammenfassung über ein Themengebiet und ne Facharbeit is ja dann doch schon recht umfangreich. Vielleicht könntest du auch Kotangens, Sekans und Kosekans mit einbringen. Das ist zwar kein Schulstoff, aber dennoch nicht allzu schwer - denke ich. Sehr gerne! Bitte denke dran, die Frage zu schließen, wenn alles geklärt ist. :)

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir jemand von ihnen kurzbhelfen in Mathe? Wie geht das?

    Die fehlenden Winkel berechnest du mithilfe der Innenwinkelsumme denn in einem Dreieck ist die Summe der Winkel 180 Grad Es handelt sich hierbei um rechtwinklige Dreiecke. Demzufolge kannst du den Pythagoras und Sinus, Cosinus und Tangens verwenden Das Prinzip ist eigentlich immer dasselbe. Ich würde dir empfehlen immer eine Skizze zu machen un zu sehen was du schon hast. Dann musst du schauen was die Hypothenuse ist und kannst dann damit Sinus etc. anwenden

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    2
  • Frage zu diesem Foto:

    Was muss hier ausgerechnet werden?

    Antworten:
    18
    Teilnehmer:
    4
  • Hey ich wollte fragen wie man ein regelmäßiges Fünfeck mit Umkreisradius 5 cm,die steitenlänge, berechnet .

    Du weißt zunächst , dass der Winkel innen 72 Grad sein muss, denn 360:5=72. Außerdem sind das jeweils gleichschenklige Dreiecke, bei denen die Schenkellänge gerade dem Radius entspricht. Jetzt kannst du auf die Basis senkrecht die Höhe einzeichnen, sodass ein solches Dreieck in zwei gleich große rechtwinklige Dreiecke zerlegt wird.

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    2
  • Wirklich?

    Ja.

    Antworten:
    24
    Teilnehmer:
    4
  • Was ist die Ableitung von cos(x)-x?? Was wird aus dem x am Ende und wenn ich z.B was einsetzen muss für x, wo genau muss es hin?

    Die Ableitung der Cosinus-Funktion ist die Sinus-Funktion.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • ...durch weitere  Trigonometrie  Fragen stöbern
  • Wie kann man den Normalvektor einer Ebene aus der Parameterform rauslesen?

    Geht nur über das Kreuzprodukt . Die zwei Richtungsvektoren kreuzen. (1,5,-2) x (3,2,2) = ...... = (14,-8,-13) welche Rolle spielt der Punkt P auf der rechten Seite?

    Antworten:
    29
    Teilnehmer:
    3
  • Frage zu diesem Foto:

    Siehe oben.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Bitte komm hierher!

    Um dir wobei zu helfen?

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    4
  • Geraden und Ebenen im Raum.

    Was ist deine Frage? Hast du eine konkrete Aufgabe?

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    4
  • Geraden im Raum ? Bitte helfen 🙏🏼. Ich verstehe nicht wie das geht .

    Um auf die Normalenform der Ebene zu kommen bildest du das Kreuzprodukt der beiden Richtungsvektoren der Parameterform. Das wird dein Normalvektor. Danach nimmst du dir einen beliebigen Punkt der Ebene und setzt diesen als den Vektor ein, der vor der Klammer ist Ja AB und AC.

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    2
  • Vektoren

    2Arten: du legst eine gerade durch P welche die Ebene normal schneidet. Abstand P und Schnittpunkt rechnen oder: mit der Hesse' schen Abstandsformel. du kannst die Parameterform ja immer in die anderen Formen umwandeln (Gleichungssystem!) die bildest ja die 3Gleichungen aus der x,y und z Zeile. Dann löst du das Gleichungssystem indem du die Parameter eliminierst

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    2
  • Aufgabe 17b) verstehe ich nicht, ich dachte ich könnte das mit dem Skalarprodukt ausrechnen, aber irgendwie weiß ich nicht wie.

    Fast, das Kreuzprodukt, ist hier der richtige Weg ;) Ich denke du hast den Normalvektor schon rausgelesen. Ist dieser nun parallel zur gerade also zum richtungsvektor der gerade dann ist die Ebene senkrecht zur geraden :) Parallel sind sie dann, wenn das Kreuzprodukt 0 ist :) Also mit dem kreuzprodukt (3t,4t,3)x(3,4,1) Bekommst du den Vektor (4t-12 , 9+3t , 12t-12t) Und damit es orthogonal ist muss der null sein. Also 4t-12=0 9-3t=0 12t-12t=0 Die letzte ist klar, bei den ersten oben kommt bei beiden t=3 raus ;) Ich hoffe das war einigermaßen klar ;) Mit dem skalarprodukt, ist es auch möglich. Entweder ganz umständlich über die formel (a∘b)/(|a|•|b|)=cos(α) ausrechen. Oder aber zwei Punkte auf der Ebene finden und deren verbindungsvektor im skalarprodukt mit dem richtungsvektor der Geraden berechnen, wenn hier wieder 0 rauskommt, hat du auch das Ergebnis

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Ich brauche Hilfe bei dem Beispiel 11.38

    dazu brauchen wir das Kreuzprodukt von den beiden Normalvektoren der Ebenen. siehe Hinweis ;-). das ist dann der Richtungsvektor der gesuchten Geraden. mit dem Punkt P ist alles beisammen, was man braucht.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    4
  • Wie haben ich bei Punkt C vorzugehen? Hab einmal eine gerade aufgestellt mit dem (-16/-5/-41) und nun denke ich mir sollte ich ihn mit die Lage zur ebenen überprüfen? Mach ich das in dem Ich sie schneide?

    Eine Gerade steht auf einer Ebene senkrecht, wenn ihr Richtungsvektor parallel zum Normalvektor der Ebene liegt:. Bringe die Ebene in Normalvektorform und lies den Normalvektor n ab, dann bildest du das Kreuzprodukt zwischen n und richtungsvektor der Gerade und schaust ob es 0 ist oder nicht.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Wie bestimme ich den Abstand zweier windschiefer Geraden?

    Um den Abstand zweier windschiefer Geraden zu bestimmen, stellen wir zunächst eine Hilfsebene auf. Diese soll eine Gerade enthalten und parallel zur anderen Gerade sein. Der Normalenvektor der Hilfsebene lässt sich dann durch das Kreuzprodukt der Richtungsvektoren der beiden Geraden berechnen. Als Aufpunkt können wir einen beliebigen Punkt der Gerade wählen, die in der Hilfsebene liegt (z.B. den Aufpunkt). Schließlich ergibt sich der Abstand zwischen den beiden Geraden als Abstand zwischen der einen Gerade und der Hilfsebene. Hier noch ein Beispiel dazu:.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist ein normalvektor.

    Der Normalvektor steht zum geh. Vektor in einem Rechten Winkel ZB (1|4) ist normal (rechtwinklig) zu (4|-1). ua nimmt man auch das Skalarprodukt zur Kontrolle . ZB (1|4) . (4|-1) = 1.4 + 4.(-1) = 0.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Wie soll das gehen also untersuche ob die geraden g und zueinander normal sind.

    Mit dem Skalarprodukt . Das ist 0 wenn sie normal sind. Leider ist dein Foto nicht vollständig . Aber ein Bsp.: (2/1) und (-2/4) Skalarprodukt: 2•-2 +1•4=0 also normal

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    3
  • Bestimmen Sie die Koordinaten eines Punktes P, der von A den Abstand 2 LE hat und nicht auf g liegt. A und g sind gegeben .

    NICHT auf g? bist du sicher? Da gibt es unendlich viele Möglichkeiten... Angabe?

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    4
  • ...durch weitere  Vektoren  Fragen stöbern
  • Hallo kann mir jemand bei der nr 3 helfen . Und sagen was ich da berrechnen soll . Und wie .

    Volumen eines Zylinders ist r^2 mal pi mal h. an einem Tag kommt er 30 m weit, also ist h ==30. r ist d/3 also 3 m. an einem tag sind das also 3^2 mal pi mal 30 = 848 m³.

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    3
  • Lineare, Quadratische Funktion.

    Deine Frage?

    Antworten:
    194
    Teilnehmer:
    5
  • Ok.

    Deine Frage? Und die Frage? 1) a=204 b=30 c=700. 2a) 25.

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    2
  • Ich bräuchte Hilfe im Bezug auf diese Aufgabe, da ich nicht verstehe, wie ich hier beginnen soll.

    Ich würde folgendermaßen ansetzen:.

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    3
  • Ich kann die frage 5 einfach nicht und hab morgen eine prüfung im mathe. Plus die Gaußische Glocke verstehe ich gar nicht.

    Mit Tabelle? ich hab's befürchtet. zu a). P(X<13,8) = Phi(z).

    Antworten:
    226
    Teilnehmer:
    5
  • könnte mir das jemand bitte erklären verstehe nicht genau wie man das rechnet und ich schreib am Montag eine Arbeit 😭 (habe ein Lehrer der nicht gut erklären kann).

    Die Grundformen ist: grundwert * prozentsatz / 100 = prozentwert je nach dem was gefragt ist, kannst du die Formel umstellen oder sie mit dem einfachen dreisatz berechnen.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechne ich mit Peilung und Seemeilen

    Das kannst du mit dem Sinussatz berechnen. Kennst du den? Kannst du das nachvollziehen? Was genau? Weißt du, wie ich auf die Winkel gekommen bin?

    Antworten:
    22
    Teilnehmer:
    3
  • Ich sende eine Rechnung nach. Wie löse ich diese auf und wie komme ich auf die Vorzeichen?

    1. und 2. anwenden

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    3
  • kann ich ein foto schicken? kann ich ein foto von der aufgabe schicken?

    Ja, links neben dem Textfeld. Bitte die ganze Frage abfotografieren, es ist nur die Hälfte erkennbar. Du brauchst zuerst das Volumen der Pyramide. Die Formel ist: V = 1/3 * A * h.

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    4
  • Kurvendiskussion

    Kannst du das garnicht oder nur bestimmte Teile nicht ? Das ist doch kein Problem . Du kannst die Kurvendiskussion trotzdem wie gewohnt durchführen . Zum symetrieverhalten schreibst du einfach "weder Punkt- noch achsensymetrisch".

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechnet man % Rechnungen? Wie rechnet man%Rechnungen aus.

    Kommt drauf an: Was ist gesucht? Anteil, Grundwert oder Prozent? Schlussrechnung oder Formel? Ein Beispiel hast du vielleicht oder willst du lieber ein Video? Ok. Moment.

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    2
  • ? Ein Prisma hat einen Grundflächenumfang von 24.2cm. Die Mantelfläche beträgt 133.1cm. Wie hoch ist das Prisma?

    Die Mantelfläche = Umfang der Grundfläche mal Höhe.. also zahlen einsetzen und nach h umstellen. 133,1=24,2*h. gern geschehen.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    2
  • ist die Ableitung richtig ? war mir bei 3a^2 nicht sicher.

    Ja . es schaut gut aus .

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo ich habe nur die Frage wie meine sitznachbarin auf diese Rechnung gekommen ist ich wollte gerade Hausaufgaben machen und sie hat mir die Lösung geschickt (die b) und jetzt möchte ich das noch selber rechnen ich versteh den rechenweg aber nicht kann mir jemand helfen? Das Bild lädt .

    Das Guthaben wird ab dem zweiten Jahr immer mitverzinst....Beispiel 100 mit einem Zinssätzen 10% sind im ersten Jahr 110 im zweiten Jahr 110 Guthaben zu 10% verzinst= 121 im dritten Jahr 121 zu 10% usw Schau mal ....Hier ist es glaube ich ganz gut erklärt http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/zinseszins.html

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Potenzen. Wo sehe ich die antwort?

    wo sehe ich die Frage?

    Antworten:
    186
    Teilnehmer:
    4
  • Zuerst potenzieren, dann.

    Falls du es gerade machst, dann kannst du vielleicht denen Fortschritt hier reinfotografieren? so kann ich sehen, wie ich es am besten erkläre. Meinte eher die Rechnung^^. Also das du zuerst die binomische Formel angewendet hast.

    Antworten:
    48
    Teilnehmer:
    2
  • Ich soll drei Ebenengleichung in Parameter und Koordinatenform erstellen, die ersten beiden Ebenen habe ich hinbekommen nur die dritte schaff ich nicht. Ich weiß, dass ich die drei gegebenen Punkte in die allgemeine Formel ax + by + cz = d eingeben muss aber die Lösung lautet -2x+y=0 aber ich komme da irgendwie nicht drauf. Ich brauche nur die Koordinatenform, die Parameter hab ich schon .

    wenn du die parameterform hast nimmst du die 3 gleichungen die daraus abzulesen sind, ein punkt der ebene ist ja (x,y,z). die sind ja abhängig von 2 parametern , nenne ich mal r und s. dann kannst du diese 3 gleichungen nutzen und r und s eliminieren, dnan hast du nur noch die gewünschten variablen und deine koordinatenform ist das verständlich? :P ach man ey manchmal gehen fragen einfach unter bei den ganzen benachrichtigungen von dieser app ... sorry welche punkte willst du denn da einsetzen? frei gewählte, also die auf der ebene liegen? müsste eig. auch gehen aber dann hast du ein gleichungssystem mit 4 unbekannten und 4 gleichungen das erscheint mir aufwendiger :P

    Antworten:
    36
    Teilnehmer:
    2
  • Gleichungen

    das ist falsch gerechnet. in der 1. zeile ist eine binomische formel. die hast du falsch aufgelöst (2c-1)^2=4c^2-4c+1. schaffst du es dann alleine? super.

    Antworten:
    18
    Teilnehmer:
    5
  • ...durch weitere  Wahrscheinlichkeit  Fragen stöbern